Ortsumgehung

Beiträge zum Thema Ortsumgehung

Panorama
Auf den Weg gebracht (v.li.): Landrat Michael Roesberg, Thomas Gasa (Gemeinde Jork),
Anke Wilkens (Landkreis), Jorks Bürgermeister Matthias Riel, Dipl.-Ing. Rita Pape (Ingenieurbüro Pape) und Thorben Wendler vom Neu Wulmstorfer Unternehmen Straßenbau Wendler

Ortsumgehung auch für Fußgänger und Radler
Jork: Offizielle Einweihung nach einjähriger Bauzeit

sla. Jork. Nach genau einjähriger Bauzeit wurde am Dienstag der 1.270 Meter lange Geh- und Radweg in der Straße Ostfeld entlang der Jorker Ortsumgehung eingeweiht. "Ein Vorzeigeprojekt, auch im Hinblick auf Klimaschutz und Mobilität", betonte Jorks Bürgermeister Matthias Riel, der mit Landrat Michael Roesberg und Thorben Wendler von Straßenbau Wendler in Neu Wulmstorf das weiß-rote Flatterband zur Eröffnung zerschnitt und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit dankte. Fördergelder...

  • Buxtehude
  • 05.06.20
Politik
Die Umgehung wird dringend gebraucht, vor allem Lkw-Verkehr macht den Elstorfern zu schaffen

Ortsumgehung Elstorf: Landesbehörde setzt auf umfassende Bürgerbeteiligung

Umgehung Elstorf: Behörde will die Öffentlichkeit von Beginn an mit ins Boot holen mi. Elstorf. Die Planungen der Ortsumgehung Elstorf (siehe Kasten) sind in vielerlei Hinsicht Neuland für die ausführende Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg. Das Bauvorhaben soll auch ein Pilotprojekt in Sachen Bürgerbeteiligung sein. Deswegen findet die Einbindung der Öffentlichkeit nicht nur im vorgesehenen rechtlichen Rahmen statt, sondern weit darüber hinaus. Ein...

  • Hollenstedt
  • 12.02.19
Panorama

Horneburger Ortsumgehung wird erneut saniert

lt. Horneburg. Trotz Sanierung in schlechterem Zustand als zuvor ist die Horneburger Ortsumgehung (Kreisstraße 36). Die Fahrbahn ist unebener als vor der Baumaßnahme, bei der die verwendete Bitumenemulsion und Rollsplitt nicht das gewünschte Ergebnis erzielten. Im Gegenteil: Zahlreiche Autofahrer beschwerten sich, weil sie Rollsplitt-Schäden an ihren Autos feststellten (das WOCHENBLATT berichtete). Nun ist klar, dass die Straße erneut zur Baustelle wird und voraussichtlich dafür sogar voll...

  • Stade
  • 07.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.