Pensionierung

Beiträge zum Thema Pensionierung

Panorama

Winsen: Helga Brown und nicht Braun

thl. Winsen. "60 Jahre in 'ihrer' Schule" titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete, dass an der Alten Stadtschule in Winsen zwei Lehrerinnen in den Ruhestand verabschiedet worden sind. Bei der Übermittlung der Namen ist ein bedauerlicher Fehler passiert. Neu-Pensionärin ist Helga BROWN (Foto) und nicht Braun, wie irrtümlich geschrieben.

  • Winsen
  • 28.07.20
Panorama
Rückblick auf 33 Jahre an der Halepaghenschule: Wolfgang Gutsfeld Foto: tk

Der stellvertretende HPS-Schulleiter Wolfgang Gutsfeld geht: Der Lehrer als Schulmanager

Wolfgang Gutsfeld, stellvertretender Leiter der Halepaghenschule, geht in den Ruhestand tk. Buxtehude. Als Wolfgang Gutsfeld zum ersten Mal nach Buxtehude kam, um sich als Feuerwehrlehrkraft an der Halepaghenschule vorzustellen, war er überzeugt: "Ich bin schnell wieder weg." Die Innenstadt war eine Baustelle und dass er damals noch Raucher war, kam beim Schulleiter gar nicht gut an. Aus einer Stippvisite an der Este sind 33 Jahre geworden. Zum Schuljahresende wird der stellvertetende...

  • Buxtehude
  • 27.06.18
Panorama
Wird für sein Geradlinigkeit von seinen Vorgesetzten geschätzt: Michael Martens (62)

Polizeioberkommissar Michael Martens: Beliebt für seine klare Kante

bc. Stade. Ein Leben für die Polizei geht zu Ende: Am Donnerstag feiert Michael Martens offiziell seinen Abschied in den verdienten Ruhestand. Nach 44 Jahren und 304 Tagen im Dienst. Keiner ist aktuell länger bei der Stader Inspektion beschäftigt als der 62-jährige Mann aus Barnkrug, der in Bützfleth groß geworden ist. Als Kontaktbeamter (KOB) ist er eines der Gesichter der Polizei in der Kreisstadt. Ein echtes Urgestein, der für seine Geradlinigkeit bekannt ist. Sein so liebevoller wie...

  • Stade
  • 28.06.16
Panorama
Kreiskantor Reinhard Gundlach geht in Rente - die Furtwängler Orgel in der Buxtehuder St. Petri-Kirche wird er aber weiter spielen
2 Bilder

Ein Vollblutmusiker geht nie in Rente

tk. Buxtehude. Ein Vollblutmusiker geht nie in Rente. Auch dann nicht, wenn er pensioniert wird. Kreiskantor Reinhard Gundlach wird in wenigen Tagen mit einem Gottesdienst verabschiedet. Die Musik lässt ihn aber nicht los. Im Gegenteil: "Ich habe Zeit, anspruchsvolle Werke durch intensives Üben zu erarbeiten." 40 Jahre lang war Reinhard Gundlach die personifizierte Kirchenmusik in der St. Petri-Gemeinde. Die Frage, welche Konzerte ihm besonders in Erinnerung geblieben sind, beantwortet er,...

  • Buxtehude
  • 02.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.