Plattdeutsch

Beiträge zum Thema Plattdeutsch

Service

Musiker für "Plattsounds" gesucht

(nw/bo). Der Bandcontest "Plattsounds" feiert seinen zehnten Geburtstag. Auch in diesem Jahr werden wieder Bands und Solokünstler gesucht, die bei dem plattdeutschen Musikwettbewerb mitmachen möchten. Der Contest wendet sich an junge Amateur-Musiker aus Niedersachsen, die einen ihrer Songs aus Genres wie Rock, Pop, HipHop, Punk, Reggae, Metal oder Singer-Songwriter auf Plattdeutsch performen wollen. Am Samstag, 21. November, sollen in einer Show in Stadthagen zehn Finalisten auftreten, die...

  • Stade
  • 12.09.20
Panorama
Der Verein "De Plattdüütschen" möchte die niederdeutsche Sprache mit ihrem Buch spielerisch vermitteln

Verein „De Plattdüütschen“ aus Düdenbüttel veröffentlicht Buch
Plattdeutsch mit Sketchen und Witzen vermitteln

jab. Düdenbüttel. Zahlreiche gespielte Witze und Sketche auf Plattdeutsch gibt es im neuen Buch, das der Verein „De Plattdüütschen“ (Foto) jetzt herausgegeben hat. Es soll dabei helfen, jungen Menschen die niederdeutsche Sprache näherzubringen und das Unterrichtsangebot für Grundschulen und Kindertagesstätten ergänzen. So haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Rahmen von Rollenspielen oder Bühnenauftritten auszuprobieren. Bei den Sketchen handelt es sich um kurze und längere...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
Organisieren den Wettbewerb (v.li.): Marc Olszewski (Alter Schlachthof Stade), 
Dr. Hans-Eckhard Dannenberg (Landschaftsverband) und Matthias Kahrs, 
Projektleiter "Plattsounds" Foto: Michael Dunkelfels

Das Finale des Band-Contest "Plattsounds" findet erstmals in Stade statt
Bester plattdeutscher Song

jd. Stade. Regionalität steht hoch im Kurs - und muss sich nicht allein auf Produkte beschränken, wie dieses Beispiel zeigt: Um Musik mit Texten in der ursprünglichen Sprache unserer Region, dem Plattdeutschen, geht es bei einem besonderen Wettbewerb. Seit 2011 wird in Niedersachsen der plattdeutsche Band-Contest "Plattsounds" ausgetragen, bei dem junge Musiker Rock, Pop, Punk, Hip Hop, Reggae oder andere Musikstile mit der traditionellen Sprache Plattdeutsch verbinden. In diesem Jahr findet...

  • Stade
  • 09.04.19
Panorama
Vereins-Chef Heinz Mügge aus 
Düdenbüttel   Foto: De Plattdüütschen

Geld für ehrenamtliche Platt-Experten im Landkreis Stade

Verein aus Düdenbüttel fördert Einsatz an Kitas und Schulen tp. Düdenbüttel. Nicht nur fordern, sondern auch selbst etwas tun. So sieht es der Verein „De Plattdüütschen“. Deshalb haben der Verein mit Sitz in Düdenbüttel und der Landkreis Stade in den vergangenen 15 Jahren für die Erteilung rund 6.500 Plattdeutsch-Unterrichtsstunden gemeinsam 100.000 Euro an die ehrenamtlichen Platt-Experten an Grundschulen ausgezahlt. Hinzu kommen diverse Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen. Künftig...

  • Stade
  • 24.07.18
Panorama
Die Lehrgangsteilnehmer mit Dozent Dr. Hartmut Arbatzat (4. v. li.)

Handel und Tierwelt auf Platt

Sprach-Seminar in Düdenbüttel: Alltagssituationen im Vordergrund tp. Düdenbüttel. Der Verein „De Plattdüütschen“ aus Düdenbüttel richtete kürzlich ein Seminar mit Abendkursen zum Erlernen der plattdeutschen Sprache aus. Unter der Leitung des Gymnasial-Lehrers Dr. Hartmut Arbatzat stand bei dem Seminar das Sprechen in Alltagssituationen im Vordergrund. Themen waren Handel und Handwerk vor Ort, Familie, in Schule und Kindergarten, die Tier- und Pflanzenwelt, Behördenbesuche sowie plattdeutsche...

  • Stade
  • 19.12.17
Panorama
Lehrer Hans-Hinrich Kahrs (Niedersächsische Landesschulbehörde, v.li.), Landrat Michael Roesberg und Dr. Hans-Eckhard Dannenberg vom Landschaftsverband Stade werben für das Plattdeutsche

Wie wird Platt wieder eine Alltagssprache?

bc. Stade. Selber kann der Landrat kein „platt snacken“, trotzdem präsentiert er sich jetzt als Vorkämpfer, um das Niederdeutsche mehr in den Alltag zu integrieren. Michael Roesberg ist Schirmherr des „Regionalen Forums Plattdeutsch“, das in der Form kürzlich erstmals im Kreishaus stattfand. „Wir dürfen die plattdeutsche Sprache nicht nur als museales Kulturgut behandeln“, fordert Roesberg. Vereine, Theatergruppen, Schulen, Kindergärten, alle würden gute Arbeit machen, und trotzdem verliere...

  • Buxtehude
  • 03.11.17
Panorama
Kinder und Eltern aus dem Kindergarten „Kinnerhuus“ mit der Erzieherin Hildegard Ritter (re.) und der Platt-Expertin Magda Mügge (hi. li.)

Perfekter Gruß auf Platt in Düdenbüttel

„Moin, Moin, leve Lüüd“ im Bäckerladen tp. Düdenbüttel. Unter dem Motto „Platt mookt plietsch“ präsentierten 17 Kindergärten und Kinderspielkreise aus dem Landkreis Stade in verschiedenen Discount- und Supermärkten, sonstigen Geschäften und Banken in ihren Heimatorten die Ergebnisse ihrer Arbeit zur Förderung der niederdeutschen Sprache. Mit von der Partie waren die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Kinnerhuus“ in Düdenbüttel. Das Geest-Dorf ist Sitz des Platt-Fördervereins "De...

  • Stade
  • 18.07.17
Panorama
Getrud Stüven in den 1970er Jahren beim Soufflieren
5 Bilder

Gertrud Stüven aus Drochtersen saß lebenslang im Flüsterkasten

Ehrenamtliche ist seit sechs Jahrzehnten Souffleuse beim Platt-Theater "De Inseloners" tp. Drochtersen. Als Gertrud Stüven (77) im Jahr 1958 in der Kehdinger Platt-Theatergruppe „De Inseloners“ das Ehrenamt der Souffleuse übernahm, ahnte sie nicht, dass dies „lebenslang“ bedeuten würde: Denn inzwischen sitzt sie seit fast sechs Jahrzehnten im Flüsterkasten. „Ich bin in der Theatergruppe das Mädchen für alles“, sagt die Mutter von drei erwachsenen Kindern und sechsfache Großmutter, die bei...

  • Stade
  • 28.04.17
Panorama
Freuen sich auf viele Zuschauer (hinten v. li.): Udo Tiedemann, Lars Bierschwall, Werner Hagedorn, Holger Bansemer und Manfred Sosnowski sowie (vorne v. li.): Binaca Subei, Astrid Beck-Bungenstock und Bärbel Johannssen
2 Bilder

"Hornbörger Pannkoken" lassen die Sau raus

lt. Horneburg. Sie wollen die Sau raus lassen und wünschen sich dabei viele Zuschauer: Die Theatergruppe "Hornbörger Pannkoken" studiert derzeit ihr neues Theaterstück "Laat de Sau rut" ein. Premiere ist am Samstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr in der neuen Spielstätte Stechmanns Gasthof, Lange Straße 4, in Horneburg. Wie berichtet, steht die Festhalle nicht mehr zur Verfügung, weil sie von der Samtgemeinde für die Flüchtlingsarbeit benötigt wird. "Jetzt sind wir schneller ausverkauft", freut...

  • Stade
  • 17.01.17
Panorama
Lange Gesichter gab es bei den Schauspielern, als sie von der Hiobsbotschaft hörten: Für das "Theater auf dem Flett" ist der Vorhang für immer gefallen
2 Bilder

Ein Flaggschiff wird versenkt - Aus für plattdeutsches Prestige-Projekt: Nach 25 Jahren wird "Theater auf dem Flett" eingestellt

jd. Stade. Das Aus kommt für viele überraschend - und dazu noch im Jubiläumsjahr: Nach 25 Jahren beendet der Landschaftsverband Stade das niederdeutsche Bühnenprojekt "Theater auf dem Flett". Dass ausgerechnet das Flaggschiff der Plattdeutsch-Szene zwischen Elbe und Weser versenkt wird, hat kaum jemand erwartet. "Für solch eine Entscheidung ist jeder Zeitpunkt der falsche Moment", erklärt Landschaftsverbands-Geschäftsführer Dr. Hans-Eckhard Dannenberg: "Die Kosten waren einfach zu hoch."...

  • Stade
  • 02.12.16
Wirtschaft
Die Fachjury mit Hans-Hinrich Kahrs (Fachberater Niederdeutsch im Unterricht, li.), Rüdiger Meyer (VGH Regionaldirektor, Mitte) und Dr. Hans-Eckhard Dannenberg (Landschaftsverband, re.) gratulieren den Preisträgern

VGH Versicherungen in Stade vergibt Förderpreise für junge Plattschnacker

Insgesamt wurden 3.600 Euro an Projektträger überreicht sb. Stade. Zu einem kreativen Jugend-Wettbewerb rund um die plattdeutsche Sprache hatten die VGH Versicherungen, Regionaldirektion Stade, in diesem Jahr erstmalig eingeladen. Jetzt wurden die originellsten Konzepte prämiert, die Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren den Zugang zum Niederdeutschen ermöglichen oder erleichtern. Der erste Preis über 1.500 Euro geht an die Grundschule Steinkirchen. Die Jüngsten überzeugten mit ihrer...

  • Stade
  • 29.11.15
Panorama
Die Wanderbühne "De Inseloners" gibt diverse GAstspiele im Landkreis Stade

"Eine Frau muss her"

Laien-Theatergruppe „De Inseloners“ startet in Gastspiel-Saison / Premiere in Stade-Schölisch tp. Stade/Drochtersen. Die niederdeutschen Theater-Laienspielgruppe „De Inseloners“ führt in dieser Saison den turbulenten Dreiakter „Een Froo mutt her“ ("Eine Frau muss her") von Eva Hatzelmann auf. Premiere ist am Samstag, 31. Oktober, um 20 Uhr im Hotel „Vier Linden“ in Stade-Schölisch. Dort stehen die Akteure ebenfalls am Sonntag, 1. November, um 14.30 Uhr auf der Bühne. Een Froo mutt her! Zum...

  • Stade
  • 28.10.15
Panorama
Bernd Meinke un Ulrike Tipke vom Harsfelder Rothuus verstoht nich blos Platt, se künnt dat ok snacken
2 Bilder

Dat WOCHENBLATT schrifft Plattdüütsch: Toon Europääschen „Sprachen-Tag“ gifft dat een Artikel op Platt

(jd). Europa ist ein bunter Sprachenteppich: Allein in der EU gibt es 24 Amtssprachen. Außerdem stehen mehr als 60 Regional- oder Minderheitensprachen - darunter Plattdeutsch - unter dem Schutz der Europäischen Sprachencharta. Auf diese Vielfalt macht jedes Jahr der „Europäische Tag der Sprachen“ aufmerksam, der am heutigen Samstag begangen wird. Für die WOCHENBLATT-Redaktion Anlass genug, einen Artikel in der traditionellen Sprache unserer Region zu verfassen: auf „Platt“. Dat gifft...

  • Harsefeld
  • 25.09.15
Service
Das neue Platt-Quartettspiel

Spielerisch Plattdeutsch lernen

Neues Quartett-Kartenspiel "Wi snackt Platt“ (tp). Ein originelles Quartett-Spiel mit 32 Spielkarten mit plattdeutschen Begriffen und deren Übersetzung ins Hochdeutsche hat die Arbeitsgemeinschaft „Plattdeutsch in Kindergärten und Spielkreisen im Landkreis Stade“ gemeinsam mit dem Verein „De Plattdüütschen“ herausgegeben. Unter dem Titel „Wi snackt Platt“ können Kinder und Erwachsene spielerisch niederdeutsche Begriffe wie "Swienegel" (Igel) oder "Schoop" (Schaf) lernen. • Das...

  • Stade
  • 19.11.14
Panorama
Heinz Mügge präsentiert den "Platt-Duden" im praktischen Kleinformat
3 Bilder

Willst du mit der "Fludderbüx" zum "Balbutz"?

Fleißarbeit des Vereins "De Plattdüütschen": Wörterbuch mit 920 niederdeutschen Begriffen tp. Stade. Schnittlauch heißt der plattdeutschen Sprache "Beischlug", Arbeitshose "Fludderbüx", Friseur "Balbutz", Ast "Tack" und zu Holzlöffel sagt man "Hultschleef": Bevor wir es vergessen, wurde der Verein „De Plattdüütschen“ aktiv und hat in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Stade ein Platt-Wörterbuch herausgegeben. Das 48 Seite starke Nachschlagewerk wurde nach dem Namen des...

  • Stade
  • 18.12.13
Panorama
Sind eine Runde weiter (v. vorne nach hinten): Thewes Thobaben, Mattheo Cordes, Lara Meyn, Thies Wohlers und Marie Tide

Schüler qualifizieren sich für nächste Runde des Plattdeutschen Lesewettbewerbs

lt. Steinkirchen. "De Schiet un dat Fröjohr", "De eensome Kortüffel" oder "Dat Kaugummi to'n bang war'n" heißen die Geschichten, mit denen kürzlich der "Plattdeutsch-Nachwuchs" in der Grund- und Oberschule Steinkirchen beim Dezernatsentscheid des "Plattdütschen Wettlesens" die Jury begeisterte. Folgende Schüler haben sich für den Bezirksentscheid Ende Mai in Osterholz-Scharmbeck qualifiziert: Thewes Thobaben (Grundschule Bargstedt, 3. Klasse), Mattheo Cordes (Grundschule Ahlerstedt, 4....

  • Stade
  • 10.05.13
Service

"Theater auf dem Flett": Plattdeutsches Theaterseminar des Landschaftsverbands Stade

Eine Qualifizierung für Laiendarsteller plattdeutscher Bühnen im Elbe-Weser-Dreieck bietet der Landschaftsverband Stade in seinem Schauspielseminar "Theater auf dem Flett" an. Unter Leitung eines Regie-Profis studieren Seminarteilnehmer den plattdeutschen Klassiker "Swienskomödi" von August Hinrichs ein und verbessern ihre schauspielerische Leistung. Die Proben beginnen im April und finden zweimal wöchentlich in Alfstedt statt. Von September bis Ende Oktober geht das "Theater auf dem Flett"...

  • Stade
  • 12.03.13
Service
Der plattdeutsche Autor Fidi Ahlbeck unterhält das Publikum mit amüsanten Döntjes

Klönen auf Platt

sb. Fredenbeck. Zum plattdeutschen Klönschnack mit Kaffee und Kuchen lädt der Fredenbecker Heimatverein am Samstag, 9. März, 14.30 bis 17 Uhr, in die Fredenbecker Niedersachsenschänke, Schwingestr. 33, ein. Für Unterhaltung sorgen Autor Fidi Ahlbeck aus Lauenbrück, der Geestlandchor sowie die Akkordeongruppe des Vereins. Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

  • Stade
  • 04.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.