Rütgersgelände

Beiträge zum Thema Rütgersgelände

Politik
Die Rütgersfläche in unmittelbarer Nähe zum Buchholzer Bahnhof liegt seit 1986 brach

Rütgersfläche:
Sanierung des Kerngebiets genießt oberste Priorität

Grundwasser wird gereinigt / Mittelfristig keine Wohnbebauung os. Buchholz. Die Rütgersfläche in Buchholz ist wie eine offene Wunde im Stadtbild der Nordeheidestadt. Seit Stilllegung des Imprägnierwerks im Jahr 1986 liegt das zentral gelegene Areal in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof brach. Fast genauso lange wird über eine Nachnutzung auf den beiden zusammen mehr als 15 Hektar großen Flächen - zehn Hektar nördlich des Heidekamps, fünf Hektar südlich davon - debattiert. Jetzt gibt es eine neue...

  • Buchholz
  • 19.11.19
Politik

Prüfung für weiteren Bolzplatz

os. Buchholz. Die Grünen-Fraktion im Buchholzer Stadtrat lässt nicht locker und bringt zum dritten Mal nach 2013 und 2014 einen Bolzplatz in der Nähe der Rütgersfläche ins Spiel. Die Grünen haben jetzt einen Prüfauftrag gestellt, nach dem die Verwaltung neun potenzielle Flächen bewerten soll. Eine Vorabeinschätzung ergibt, dass alle Grundstücke für einen Bolzplatz in Frage kämen. Die zu bewertenden Flächen liegen u.a. direkt neben der Tischlerei Grimm auf dem Rütgersgelände, in Nachbarschaft...

  • Buchholz
  • 15.12.15
Politik

FDP: Rütgersfläche zuerst entwickeln

os. Buchholz. Die Rütgersfläche auf der Südseite der Bahnlinie Bremen-Hamburg, das 1,8-Hektar-Areal "Schaftrift West" am Buenser Weg sowie ein Waldstück an der Bremer Straße in Steinbeck sollen als Prioritätsflächen für Wohnbebauung festgelegt werden. Das hat die FDP-Ratsfraktion beantragt. Wie berichtet, hatte die Stadtverwaltung jüngst einen Katalog mit allen potenziellen Wohnbauflächen vorgestellt und diese auch nach Prioritäten geordnet. Zunächst hatte die FDP beantragt, Flächen auf der...

  • Buchholz
  • 05.11.14
Politik
Sie stellten ihre Konzept zur Nachnutzung des Lokschuppen-Areals vor: (v. li.) Simon Fritsch, Fabian Schaumann, Arne Führer, Jana Peterseim und Merle Müller
5 Bilder

So kann sich Buchholz entwickeln

Studenten der Hochschule 21 präsentieren Konzepte für Rütgersfläche und Lokschuppen-Areal os. Buchholz. Wie lässt sich Buchholz zu einem Kongress- und Eventstandort weiterentwickeln? Welches Potenzial hat die Nordheidestadt als Hotelstandort? Mit diesen Fragen haben sich 30 Studenten der Hochschule 21 in Buxtehude auseinandergesetzt. Die Ergebnisse ihrer Projektarbeit stellten die Studenten am vergangenen Freitag im ISI-Zentrum für Gründung, Business und Innovation der...

  • Buchholz
  • 17.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.