Schulbus

Beiträge zum Thema Schulbus

Service
Der Landkreis Harburg stellt seine Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis auf moderne Chipkarten um

Landkreis setzt auf Chipkarten

Schülerfahrkarten müssen neu beantragt werden. (mum). Zum Schuljahr 2019/2020 ersetzt der Landkreis Harburg die bisherigen HVV-Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis durch moderne Chipkarten. Um die neuen Karten zu erhalten, müssen alle Schüler mit Anspruch einen neuen Antrag stellen. Zur Erleichterung der Antragstellung stellen die Mitarbeiter der Schulabteilung des Kreises unter...

  • Jesteburg
  • 01.03.19
Panorama
Über die Bürgerwarn- und Informationsapp BIWAPP informiert der Landkreis über einen möglichen Schulausfall

Und wenn es schneit?

Landkreis Harburg informiert über Regelungen bei witterungsbedingten Schulausfall. (mum). Nach einem der sonnigsten und wärmsten Jahre seit Menschengedenken möchte man es sich derzeit noch kaum vorstellen: Doch der Winter steht vor der Tür. Die Schulbusse müssen sich auf verschneite und eisglatte Straßen einstellen. In extremen Ausnahmefällen können starke Schneefälle, Schneeverwehungen oder Eisregen sogar eine Absage des Schulbusverkehrs und damit einen kreisweiten Schulausfall nötig...

  • Jesteburg
  • 23.11.18
Panorama
Hoffen auf mehr Rücksicht der Autofahrer in der Itzenbütteler Straße (v. li.): Carolina Tumm, Antje Foht, Corinna Lappe-Siefke, Carola Boos, Katrin Wrede und May-Brit Tewes mit ihren Kindern
2 Bilder

Hirnlos-Raser gefährden Kinder

Das erste Kind wurde bereits angefahren! "Zum Glück wurde es nur leicht verletzt", sagt Carolina Tumm. "Aber ich bin mir sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es zu einem schweren Unfall kommt." Tumm und viele andere Eltern appellieren an die Autofahrer, in der Itzenbütteler Straße den Fuß vom Gas zu nehmen. Unfassbar: Zuletzt sind ungeduldige Autofahrer sogar auf der Gegenspur der Fahrbahnteilung gerast, um schneller am haltenden Schulbus vorbeizukommen "Wir haben Angst um unsere...

  • Jesteburg
  • 08.05.18
Service
Zum Schuljahrsbeginn haben sich diverse Busverbindungen geändert. Der Landkreis Harburg weist auf die entsprechende Homepage hin

Wann kommt der Schulbus?

Neues Schuljahr: Geänderte Fahrpläne für Schüler und Anpassungen im Regionalverkehr. (mum). Wie jedes Jahr am Ende der Sommerferien informiert der Landkreis Harburg über die Veränderungen im Schulbusverkehr für das neue Schuljahr. Während der Ferien wurden die Fahrpläne einiger Schulbuslinien erheblich überarbeitet. Zusätzlich gibt es einige Fahrplananpassungen im Regionalverkehr. Die neuen Abfahrtszeiten, Haltestellen und angepassten Linienführungen gelten ab dem ersten Schultag am...

  • Jesteburg
  • 01.08.17
Panorama
Das WOCHENBLATT berichtete über verspätete Schulbusse in Marxen. Offensichtlich kein Einzelfall

Schulbus-Fahrer ohne Ortskenntnis?

Eltern beschweren sich nach WOCHENBLATT-Bericht über Schülerbeförderung im Landkreis Harburg. (mum). Die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg läuft offensichtlich nicht so rund, wie es sich Eltern und Schüler wünschen. Die Rede ist von Fahrern, die die Strecke nicht kennen, Schüler stehen lassen und zu spät kommen. Den Stein ins Rollen brachte Jasmin Eisenhut. „Der Bus, der die Erstklässler jeden Tag nach Brackel fahren soll, kommt immer zu spät“, hatte sich die Elternratsvertreterin...

  • Jesteburg
  • 25.11.16
Panorama
Bevor Kinder allein zur Schule gehen, 
sollten Eltern den Weg mit ihnen üben

Tipps für einen sicheren Schulweg

mi. Landkreis. Der heutige Samstag ist für ca. 69.000 Kinder in Niedersachsen ein ganz besonderer Tag: Sie werden eingeschult. Damit auf dem Weg zur Schule alles glatt läuft, sollten Eltern einige Vorsichtsmaßnahmen befolgen, gleiches gilt für Autofahrer. • Eltern sollten den Schulweg mit ihren Kinder vorher abgehen und das richtige Verhalten an Gefahrenpunkten wie beispielsweise Kreuzungen üben. • Im Auto müssen Kinder auf geeigneten Kindersitzen angeschnallt werden. • Beim Ein- und...

  • Rosengarten
  • 06.08.16
Panorama
An der Haltestelle „Holm Abzweigung Wörme“ möchte niemand gern aussteigen, denn einen Fußweg gibt es dort nicht

Aus dem Bus in den Straßengraben - Kopfschütteln über sinnlose Bushaltestelle

(mum). Zugegeben - neu ist die Bushaltestelle nah der Kreuzung Schierhorner Straße / Ecke Kirchweg zwischen Holm-Seppensen und Holm (Kreisstraße 28) nicht. Doch offensichtlich ist sie erst dank der umfangreichen Arbeiten entlang der Straße den Verkehrsteilnehmern ins Auge gefallen. Die EWE verlegt dort derzeit Stromkabel. WOCHENBLATT-Leser Jochen Trumpf hat sich zumindest gefragt, wer so etwas plant. „Wie soll hier jemand mit einem Kinderwagen, Rollator oder gar Rollstuhl ein-,...

  • Jesteburg
  • 04.03.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.