Shared Space

Beiträge zum Thema Shared Space

Panorama

Zu viele Falschparker und Raser
Shared Space am Torfweg: Rücksicht ist notwendig

tk. Buxtehude. "Vom Grundsatz ist das super", sagt Thorsten Gloede, Leiter der Fachgruppe Sicherheit und Ordnung, über den Shared Space am Torfweg. "Früher", erinnert er sich, "wurde dort noch viel mehr gerast." Weil der bislang einzige Bereich in Buxtehude, in dem Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger gleichberechtigt unterwegs sind, regelmäßig im Fokus der städtischen Verkehrsüberwacher steht, ist das mitunter nicht funktionierende Miteinander aller Verkehrsteilnehmer einmal mehr Thema...

  • Buxtehude
  • 04.12.19
Politik
Elisabeth Steinfeld vor dem Schild des ADFCs Fotos: mi
2 Bilder

Neu Wulmstorf: ADFC fordert Tempo 30 für Bahnhofstraße

ADFC: Neu Wulmstorf hat viel Potenzial für Radfahrer es wird nur nicht genutzt mi. Neu Wulmstorf. Mit dem Siegeszug des E-Bikes wandelt sich das Fahrrad immer mehr vom Sport- und Freizeitgerät hin zu einer echten Mobilitätsalternative. Mittlerweile verfügen demnach zwei Millionen Haushalte über ein E-Bike. Nicht mit mitgewachsen mit dem Fahrradboom ist vielerorts die kommunale Infrastruktur. Auch in den Gemeinden im Landkreis Harburg ist Verkehrsplanung meist nur Autoplanung. So auch in Neu...

  • Hollenstedt
  • 04.09.18
Politik
Hier ist es richtig, die Bushaltestelle 
bekommt ein Hochbord
3 Bilder

„Abreißen und neu bauen“ - Parkstraße in Buchholz teuer saniert und trotzdem nicht barrierefrei

mi. Buchholz. Die Sanierung der Parkstraße in Buchholz ist noch nicht zu Ende und schon gibt es Kritik. Vor allem die Neugestaltung vor der Waldschule sei planerisch verfehlt. Sie entspreche nicht den geltenden Standards und sei dazu noch eine Gefahr für Schüler. Schwere Vorwürfe an die Mannschaft von Baudezernentin Doris Grondke und den Leiter der Verkehrsbehörde, Matthias Krohn. Geäußert werden sie vom Inklusionsbeirat der Stadt Buchholz. Zu recht, sagt Verkehrsplaner Matthias...

  • Rosengarten
  • 20.09.16
Politik
Der Shared Space am Torfweg: Wie dieses in Buxtehude einmalige Projekt funktioniert, überwacht die Stadt mit einem einjährigen Monitoring

Torfweg in Buxtehude: Kritik am "Shared Space"

Zu gefährlich für Kinder? Das Verkehrsprojekt am Torfweg wird vom Planungs-Team weiterhin begleitet tk. Buxtehude. "Vor allem für Kinder unübersichtlich. Zudem sind zu viele Autofahrer zu schnell unterwegs", das ist die Kritik eines WOCHENBLATT-Lesers am neuen Shared Sapce am Torfweg. Seine Tochter sei einmal angefahren worden. "Gottseidank ist dabei nichts passiert." Nachdem das Kind jetzt wieder einen Beinahe-Unfall erlebt habe, ein junger Autofahrer habe ordentlich aufs Gas getreten,...

  • Buxtehude
  • 13.08.15
Politik
Heute eine triste Straße, bald ein "Dorfplatz"
3 Bilder

Eine Straße wird zum Platz: Der erste "shared space" in Buxtehude

tk. Buxtehude. Der Torfweg wird von der Finkenstraße bis zur Dresdner Straße komplett umgestaltet. Die Straße, die Flächen vor der Ladenzeile und dieStellplätze verschwinden und werden zu einem großen Platz vereint. Fußgänger, Auto- und Radfahrer sind dort gleichberechtigt unterwegs. Der neue, große Torfweg-Platz reicht von der Paulus-Kirche bis zu den Geschäften. Am Montag wurden die Details der Umgestaltung vorgestellt. Knapp eine Million Euro werden investiert. Davon kommen 75 Prozent aus...

  • Buxtehude
  • 10.12.13
Politik
Der Torfweg soll attraktiver werden. Dafür gibt es bis zu 750.000 Euro Förderung von der EU

Buxtehude bekommt EU-Gelder: Torfweg wird attraktiver

tk. Buxtehude. Manchmal ist es gut, fertige Pläne für große Projekte in der Schublade zu haben, die noch auf Verwirklichung warten. Nämlich dann, wenn überraschend Fördergelder übrig geblieben sind. In Buxtehude ist das jetzt der Fall: Die Stadt bekommt aus EU-Kassen maximal 750.000 Euro, um damit den Torfweg aufzuwerten. Dafür gab es bereits Pläne, als vor einigen Jahren der EU-Fördertopf über dem Altregierungsbezirk Lüneburg ausgeschüttet wurde. Der ganz große Wurf konnte damals aber nicht...

  • Buxtehude
  • 09.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.