Ulf Riek

Beiträge zum Thema Ulf Riek

Politik
Aktiv in der Sommerpause: die Freien Wähler (v. li.)
Frank-Oliver Lein, Ulf Riek, Willy Klingenberg und Angelika Gaertner

Anträge in der Sommerpause
Freie Wähler: Mehr Grünabfall anliefern

(os). Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler nutzt die Sommerpause, um drei für sie wichtige Anträge zu stellen. Sie betreffen die Müllumschlagsanlage in Nenndorf, den Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf sowie Bauanträge für Kitas im Landkreis Harburg. Man habe durch die Corona-Krise bereits mehrere Monate politischen Arbeitens verloren und müsse diese Themen jetzt voranbringen, erklärt Frank-Oliver Lein, Kreistagsmitglied der Freien Wähler. Zusammen mit Fraktionsvorsitzendem Willy...

  • Seevetal
  • 07.08.20
Politik
Drei von fünf Fraktionsmitgliedern der Freien Wähler: (v. li.) Ulf Riek, Melanie Hardt und Willy Klingenberg

Freie Wähler im Landkreis Harburg
Ohne Gruppenzwang das eigene Profil stärken

(os). "Als Freie Wähler ist es unsere Aufgabe, nach unserem Motto 'bürgernah, unabhängig, sachbezogen' Politik zu machen. Das wird verwässert, wenn man eine Gruppe mit einer anderen Partei bildet. Wir konnten unser Profil nicht immer richtig darstellen." Mit diesen Worten begründet Fraktionsvorsitzender Willy Klingenberg, warum die Freien Wähler (FW) vor Kurzem die Kreistagsgruppe mit der FDP aufgelöst haben und nun als Freie Wähler/Unabhängige firmieren. Mit Klingenberg, Angelika Gaertner,...

  • Seevetal
  • 13.05.20
Politik
"Wir sehen keine Notwendigkeit, die Ortsumgehung in Buchholz zu bauen": Ulf Riek (li.) und Willy Klingenberg von den Freien Wählern

Ostring wird zur Nagelprobe für die Kreistags-Gruppe Freie Wähler/FDP

Bei Abstimmung im Kreis-Bauausschuss über Umgehungsstraße in Buchholz droht der Bruch / Anträge zu Radwegen ebenfalls auf der Tagesordnung (os/ce). Wenn sich der Kreis-Bauausschuss am morgigen Donnerstag, 24. Januar, ab 15 Uhr im Kreishaus in Winsen (Schloßplatz 6, Raum B-013) trifft, geht es u.a. um die Zukunft von Buchholz - genauer um die Frage, ob sich der Landkreis Harburg an Planungsgeldern für eine östliche Umfahrung in Buchholz beteiligt oder nicht. Für Spannung ist gesorgt, die...

  • Buchholz
  • 22.01.19
Politik

Kollidiert Natur- mit Hochwasserschutz?

(bim). "In welchem Maße tangieren die an der Este vorgesehenen Hochwasserschutzmaßnahmen die geplante Ausweisung von Natur- und Landschaftsschutzgebieten?" Das möchte FDP-Kreistagsmitglied Arno Reglitzky von der Kreisverwaltung wissen. Ulf Riek (Freie Wähler, FW) ergänzt: "Wie ist die Haltung des Landkreises Harburg zu den Hochwasserschutzmaßnahmen im Landkreis Stade?" Außerdem möchten die Kreispolitiker geklärt haben, ob und wie beide Schutzmaßnahmen für nötig erachtet oder koordiniert...

  • Tostedt
  • 04.08.18
Politik
Bei der Einweihung der Drager Rettungsstation im Jahr 2013: der Elbmarscher Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth (li.) und der damalige Landrat Joachim Bordt

Rettungswachen kommen im Kreis-Ordnungsausschuss auf den Prüfstand

ce. Landkreis. Der seit 2013 in Drage bestehende Rettungsstützpunkt für die rettungsdienstliche Versorgung der Samtgemeinde Elbmarsch soll verlegt und östlich der B404 auf dem Gebiet der Gemeinde Marschacht errichtet werden. Dort soll die Außenstelle der Rettungswache Winsen möglichst direkten Anschluss an die B404 bekommen, um in einem möglichst großen Radius rund um ihren Standort eingesetzt werden zu können. Das fordert die Gruppe FDP/Freie Wähler im Kreistag in einem Antrag, über den der...

  • Winsen
  • 08.05.18
Panorama
Ulf Riek, Vorsitzender der Freien Wähler Elbmarsch
2 Bilder

Politiker fordern Verbesserung des Rettungsdienstes in der Elbmarsch

Verlegung des Rettungsstützpunktes ist laut Gruppe Freie Wähler/Unabhängiger/FDP im Kreistag nötig ce. Elbmarsch. Der Rettungsdienst in der Samtgemeinde Elbmarsch soll verbessert und der Rettungsstützpunkt Drage dafür ins Zentrum der Samtgemeinde, auf das Gebiet der Gemeinde Marschacht, verlegt werden. Das fordert die Gruppe Freie Wähler/Unabhängiger/FDP im Kreistag des Landkreises Harburg.  Die Gruppe Freie Wähler/FDP im Kreistag hatte im August 2017 einen Fragenkatalog zum aktuellen...

  • Winsen
  • 30.01.18
Politik

Empfehlung: Machbarkeitsstudie zu Velo-Routen nachbessern

(os). Der Kreis-Planungsausschuss hat am vergangenen Mittwoch einstimmig einen Antrag der Gruppe FDP/Freie Wähler empfohlen, nach dem die Machbarkeitsstudie für Radschnellwege in der Metropolregion nachgebessert und die Velo-Route Tostedt-Buchholz-Hamburg in die Überlegungen wieder aufgenommen wird. Wie berichtet, war jüngst eine Million Euro für eine Machbarkeitsstudie für acht Radschnellwege in der Metropolregion freigegeben worden, die ursprünglich ebenfalls angedachte Strecke von Tostedt...

  • Buchholz
  • 21.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.