Uwe Seggermann

Beiträge zum Thema Uwe Seggermann

Panorama
Baggerarbeiten auf dem Ex-Ziegeleigelände
4 Bilder

Krautsand: Sanierung von Altlasten oder Umwelt-Skandal?

ig. Drochtersen. Mancher Drochterser spricht von einem Umweltskandal, droht mit Strafanzeige. Anderen wiederum gefällt die „Sanierung“. Endlich werde das seit Jahrzehnten ungenutzte Gelände von Unrat befreit. Die Gemüter erregt ein Drochterser Unternehmer, der auf seinem Grundstück auf dem Ex-Ziegeleigelände auf Krautsand am Wochenende Bäume fällte, Büsche und Sträucher entfernte. „Dabei befinden sich dort ein geschütztes Biotop und ein Wald“, so eine empörte Krautsanderin. Das Areal...

  • Drochtersen
  • 08.03.16
Panorama

Landkreis Stade bittet: Sofort den Wolfsberater informieren!

tp. Landkreis Stade. Mehrere mögliche Wolfsbegegnungen und Fährten, die von Wölfen stammen könnten, sowie zwei gerissene Schafe im Land Kehdingen: Der Verdacht hat sich erhärtet, dass Wölfe jetzt auch im Landkreis Stade angekommen sind (das WOCHENBLATT berichtete). Nun richtet die Kreisverwaltung den dringenden Appell an die Öffentlichkeit: Wenn gerissene Nutztiere gefunden werden, sofort einen Wolfsberater informieren und am Ort des Geschehens nichts verändern! Nur dann, so Wolfsberater Uwe...

  • Stade
  • 24.02.16
Panorama
Wölfe im Neukloster Forst? Laut Experten ist das nicht sehr wahrscheinlich

Wölfe im Neukloster Forst?

tk. Buxtehude. Die WOCHENBLATT-Leserin ist sich sicher: "Ich haben drei Wölfe im Neukloster Forst gesehen." An einem Donnerstag vor zwei Wochen sei sie abends mit ihrem kleinen Hund in den Wald gegangen. Als der laut angefangen habe zu bellen, wurde die Frau stutzig. Mit einer starken Taschenlampe habe sie in den Forst geleuchtet. "Da standen sie, drei Wölfe nebeneinander." Die Augen hätten rot geleuchtet. Langsam seien die Tiere dann zur Seite zurückgewichen. "Mir schlotterten die Knie vor...

  • Buxtehude
  • 10.04.15
Panorama
Waren bis vor Kurzem zuversichtlich, in Horneburg einen Kletterwald eröffnen zu können: Silvia Thamm und Günther Hülß
2 Bilder

Horneburger Kletterwald scheitert an Fledermäusen / Investoren kritisieren Naturschutzbehörde

lt. Horneburg. Auf der Suche nach einem geeigneten Areal für einen Kletterwald haben Silvia Thamm und Günther Hülß eine regelrechte Odyssee hinter sich. Von einem Waldstück in Horneburg an der Bundesstraße 73 versprachen sich die Investoren bis vor Kurzem viel, nachdem ihr Vorhaben zuvor bereits an Standorten in Nottensdorf, Buxtehude und Harsefeld gescheitert war. Doch ein offenbar ungewöhnlich hohes Vorkommen unterschiedlicher Fledermausarten machte dem Unternehmerpaar aus Nottensdorf jetzt...

  • Horneburg
  • 05.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.