Wohnungsnot in Buxtehude

Beiträge zum Thema Wohnungsnot in Buxtehude

Politik
Angelika Wilkens und André Grote im Bollweg, wo für die Familie kurzfristig eine Sozialwohnung gefunden wurde. Die Familie möchte zum Schutz ihrer Kinder nicht mit auf das Foto

Obdachlosigkeit wurde kurzfristig abgewendet - Ehepaar mit drei Kindern sucht dringend eine Wohnung in Buxtehude
Schnelle Hilfe für eine fünfköpfige Buxtehuder Familie in Not

sla. Buxtehude. Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit nahezu überall knapp. Für eine fünfköpfige Familie gestaltete sich die Wohnungssuche in Buxtehude jedoch zum Martyrium. Trotz monatelanger Suche fand das Ehepaar aus Indien mit ihren drei Kindern keine neue Wohnung und wurde zum 31. März obdachlos. Angelika Wilkens, eine Freundin der Familie, wandte sich in der Notsituation an den ihr bekannten FDP-Ratsherren André Grote. Der wiederum setzte sich umgehend mit der Buxtehuder Stadtverwaltung in...

  • Buxtehude
  • 13.04.21
  • 742× gelesen
Politik
Neue Wohnquartiere sollen künftig eine festgelegte Quote für bezahlbare Wohnungen haben. Bei jüngeren Projekten, etwa die Hafenhäuser, war das noch nicht der Fall

Buxtehude: Das Programm gegen die Wohnungsnot

Eckpunkte der Stadt zur Schaffung von mehr und günstigem Wohnraum tk. Buxtehude. Das Thema Schaffung von neuen Wohnungen, vor allem solche, die bezahlbar sind, nimmt konkrete Formen an. In einem Strategiepapier hat die Stadtverwaltung Eckpunkte festgelegt. Eine Übersicht: Pro Jahr sollen 30 bezahlbare Wohnungen neu gebaut werden. Grob geschätzt entstehen allein durch das Bauprojekt "Giselberstraße" rund 120 günstige Mietwohnungen. • Wenn Investoren Mehrfamilienhäuser in Buxtehude planen, soll...

  • Buxtehude
  • 03.04.18
  • 287× gelesen
Politik
Wohnungsbau ist etwas, das in Buxtehude zu kurz gekommen ist
2 Bilder

Wohnungsnot in Buxtehude: Seit Jahren auf Wohnungssuche

"Wir müssen in eine Ferienwohnung": Was WOCHENBLATT-Leser auf dem Wohnungsmarkt erleben tk. Buxtehude. Die Leserzuschriften zur Wohnungsnot in Buxtehude reißen nicht ab. Es wird mehr als deutlich: Buxtehude hat ein Riesenproblem. Und: Betroffen sind davon nicht nur Menschen, die Leistungen vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur beziehen. Vergeblich auf der Suche nach passendem Wohnraum sind auch Familien mit einem auskömmlichen Doppeleinkommen. Einer Familie* droht in sechs Wochen die...

  • Buxtehude
  • 30.01.18
  • 869× gelesen
Panorama
Die Mietpreisbremse wurde in Buxtehude eingeführt. Zu einer Besserung hat das auf dem überhitzten Wohnungsmkart nicht geführt
2 Bilder

Wohnungsnot in Buxtehude: Auch der Mittelstand braucht Hilfe

Leserreaktionen per Mail und in Buxtehuder Foren: "Mieten fast wie in Hamburg" tk. Buxtehude. Die Wohnungsnot in Buxtehude wird immer größer", titelte das WOCHENBLATT in der vergangenen Mittwochsausgabe und fragte die Leserinnen und Leser nach ihren Erfahrungen. Die Reaktionen sowohl in den sozialen Medien als auch in Mails zeigen: Das Problem ist groß. In einem langen Brief beschreibt Danny Höger seine Wohnungssuche. Nach jahrelangem Streit über eine Schimmelwohnung hatten Höger und seine...

  • Buxtehude
  • 16.01.18
  • 501× gelesen
Politik
In Buxtehude fehlen Wohnungen quer durch alle Preissegmente. Besonders aus dem Gebiet der preisgünstigen Mietwohnungen ist die Situation extrem angespannt. Die Folgen sind mitunter dramatisch: Wohnungsnot und drohende Obdachlosigkeit wird zum Thema in Buxtehude
3 Bilder

Die Wohnungsnot wird in Buxtehude immer größer

Immer häufiger sind auch Familien von Obdachlosigkeit bedroht tk. Buxtehude. Die Anfrage der AfD zielte nur auf die Auslastung der städtischen Unterkünfte für Asylbewerber. Die Antwort der Stadtverwaltung offenbart jenseits der Zahlen von Unterkünften und Belegungsquoten aber noch etwas anderes: Die Situation auf dem Buxtehuder Wohnungsmarkt spitzt sich immer mehr zu. Immer mehr Menschen sind in der Estestadt von Wohnungslosigkeit bedroht. "Die Zahl dieser Fälle hat in den vergangenen Monaten...

  • Buxtehude
  • 09.01.18
  • 1.225× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.