Dieter Gobat stiftet Geburtstags-Erlös an das Hospiz Nordheide

Bei der Spendenübergabe (v. li.): Dieter Gobat, die stellvertretende Pflegedienstleitung Sabine Zimdahl und Hospiz-Geschäftsführer Peter Johannsen
  • Bei der Spendenübergabe (v. li.): Dieter Gobat, die stellvertretende Pflegedienstleitung Sabine Zimdahl und Hospiz-Geschäftsführer Peter Johannsen
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Buchholz. Was wünscht man sich Sinnvolles zum 60. Geburtstag? Etwas, womit man Gutes tun kann, dachte sich Tischlermeister Dieter Gobat aus Kakenstorf. So bat er statt Geschenken um Spenden für das Hospiz Nordheide. Jetzt übergab er die von ihm auf 1.700 Euro aufgerundete Summe an Geschäftsführer Peter Johannsen und die stellvertretende Pflegedienstleitung Sabine Zimdahl.
"Eine schwere Erkrankung kann jeden treffen", sagte Dieter Gobat. Er sei im vergangenen  Jahr selbst zwei Wochen krank gewesen. "Wenn man älter wird und nicht mehr so gesund ist, hinterfragt man manche Dinge", sagt der Tischlermeister. Er hat seinen Betrieb, den er 1990 mit Ehefrau Ute gegründet hat, nun auch aus gesundheitlichen Gründen an seine Söhne Björn und Sören übergeben, die auch von Dieter Gobats .

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.