"Wiederholungstäter" in Sachen Lions-Quest

Bei der Übergabe der Lions-Quest-Siegel (v. li.): Konrektor Fabian Linder und die kommissarische Schulleiterin Anja Nickel von der Realschule am Kattenberge, die Lions-Quest-Beauftragten Rolf Mathiesen und Lieschen Herr, Kästner-Realschulleiterin Petra Simons-Schiller und Dr. Andreas Kummer, Präsident des Lions Clubs Hamburg-Rosengarten
  • Bei der Übergabe der Lions-Quest-Siegel (v. li.): Konrektor Fabian Linder und die kommissarische Schulleiterin Anja Nickel von der Realschule am Kattenberge, die Lions-Quest-Beauftragten Rolf Mathiesen und Lieschen Herr, Kästner-Realschulleiterin Petra Simons-Schiller und Dr. Andreas Kummer, Präsident des Lions Clubs Hamburg-Rosengarten
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Aktuell musste die Küche des Einsatz– und Streifendienstes des Polizeikommissariats nach einem Wasserschaden gesperrt werden. Moderiger Geruch und Verdacht der gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung führte zu einem Entsorgen der Küchenmöbel und zum luftdichten Abkleben der Zugangstür   Foto: DPolG

Polizei Winsen: Dienststelle der Schande

thl. Winsen. 365 Tage im Jahr sind Polizisten für die Sicherheit der Bürger da, riskieren bei manchen Einsätzen sogar Gesundheit und Leben. Für diesen Einsatz werden sie vom Land Niedersachsen nicht nur schlecht bezahlt, sie werden teilweise auch miserablen Zuständen ausgesetzt. So wie aktuell im Polizeikommissariat in Winsen. Dass das Gebäude baufällig ist, ist schon viele Jahre bekannt. Doch die Landesregierung kommt mit einem Neubau einfach nicht voran. Und so lange müssen die Beamten unter...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Politik
Rainer Rempe: Wirtschaftskraft finanziert die Zukunftsprojekte

Pläne von Landrat Rainer Rempe
Wohnortnahe Arbeitsplätze schaffen

(os/nw). Wenn am Mittwoch, 24. November, der Kreistag des Landkreises Harburg zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt, werden die ersten Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Landrat Rainer Rempe (CDU) formuliert seine Vorstellungen, was er erreichen möchte. Ein wichtiges Ziel sei es, dass künftig noch mehr Menschen ihren Arbeitsplatz im Landkreis Harburg haben. "Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landkreises ist die Voraussetzung dafür, dass wir uns anderen wichtigen...

Service

Auch Maske muss weiter getragen werden
Ab sofort gilt 3G in allen Bussen und Bahnen im HVV-Bereich und bei der KVG

(jd). In allen Bussen und Bahnen gilt jetzt die 3G-Regel. Darauf weisen der HVV und die KVG hin. Das bedeutet: Alle Fahrgäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Wir mit dem Bus oder dem Zug unterwegs ist, muss einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorlegen. Dabei darf der Test  nicht älter als 24 Stunden sein. Die 3G-Pflicht gilt ausdrücklich auch für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind. Fahrgäste, die aus gesundheitlichen Gründen keine...

Service

Mehrere Weihnachtsmärkte sind bereits abgesagt
Wegen Corona-Warnstufe 1: Auf allen Weihnachtsmärkten gilt jetzt 2G und Maske tragen

(jd). Die niedersächsische Landesregierung hat mit Wirkung zum heutigen Mittwoch, 24. November, die Corona-Regeln verschärft. Landesweit gilt jetzt die Warnstufe 1. Das hat auch Auswirkungen auf die Weihnachtsmärkte im Landkreis Stade: Für sämtliche Weihnachtsmärkte gilt jetzt die 2G-Regel (genesen oder geimpft) - unabhängig davon, was vorher angekündigt wurde. Das heißt: Märkte, die ursprünglich nach 3G stattfinden sollten, müssen jetzt die die strenger 2G-Regel anwenden. Für ungeimpfte...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen besteht die Gefahr, dass im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle ab sofort wieder, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. 27. November: Weihnachtsmarkt in Jesteburg ADFC-Radtour von Winsen nach Luhmühlen 28. November: Adventssingen der Marxener Chöre in der...

Service
Impfangebote sollten genutzt werden
Video

Corona-Pandemie: Wie soll ich mich verhalten?
Geimpfte sollten jetzt abwägen, was ihnen wirklich wichtig ist

Die Infektionslage in Deutschland spitzt sich zu - die Inzidenz steigt und steigt. Trotzdem dürfen Geimpfte mit entsprechendem Nachweis ins Restaurant gehen oder ins Fitnessstudio und müssen als Kontaktperson offiziell nicht einmal in Quarantäne. Viele Geimpfte sind sich daher unsicher, wie sie sich jetzt verhalten sollen. Moderator Peter Glück fragt in der aktuellen Folge des Experten-Podcasts der Apotheken Umschau "Klartext Corona" bei der Ärztin und Redakteurin Dr. Laura Weisenburger nach....

Panorama
Dass die Buchholzer Postbankfiliale ihre Türen geöffnet hat, war in den vergangenen Wochen eher selten der Fall

Spontane Schließungen und unmögliche Öffnungszeiten
Buchholzer Post zieht den Frust der Bürger auf sich

lm. Buchholz. Wer in den vergangenen Monaten in Buchholz ein Paket abholen oder abgeben wollte, der musste sich auf lange Wartezeiten einstellen. Bis auf die Straße zieht sich die meterlange Warteschlange zeitweise. In den Google-Rezensionen für die Filiale der Postbank in der Poststraße 5 monieren viele Nutzer neben der langen Wartezeit die Öffnungszeiten, die es für Berufstätige nahezu unmöglich machen, ein Paket abzuholen oder abzugeben. Spontane Schließungen der Filiale sorgen für weiteren...

Panorama
2 Bilder

Eindringlicher Appell an Ungeimpfte
Werben für das Impfen: WOCHENBLATT unterstützt Kampagne von Landrat Kai Seefried

jd. Stade. Die vierte Corona-Welle trifft jetzt auch mit voller Wucht auf den Landkreis Stade. Die Zahl der Infizierten ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen, der Inzidenzwert ist so hoch wie noch nie in diesem Jahr. Auch in den Elbe Kliniken liegen immer mehr COVID-19-Patienten. Das Pflegepersonal arbeitet bereits am Limit und darüber hinaus - und muss ständig aufs Neue erleben, wie schwer an Corona erkrankte Menschen mit dem Tod ringen, am Ende aber doch den Kampf gegen das Virus...

Blaulicht
Hier ist die Feuerwehr mitunter "Stammgast"
2 Bilder

Brandmeldeanlage in Monteursunterkunft
Ritschermoor: Warum die Feuerwehr so oft dorthin muss

tk. Drochtersen. Am 3., 10, und 30. Oktober sowie am 12. November kam die Alarmmeldung der Leitstelle Stade: "Brandmeldeanlage, Einsatzort Monteursunterkunft Ritschermoor." In den Wochen und Monaten zuvor kam es gefühlt alle paar Tage zu denselben Einsätzen. Was ist da los? Das Gebäude steht schließlich noch und ist keine Brandruine. Fakt ist zwar, dass nicht bei jeder Alarmierung durch die Leitstelle die Feuerwehr auch tatsächlich ausrückt. Mitunter kann telefonisch abgeklärt werden, dass es...

bim. Tostedt. Toleranz und Achtung gegenüber anderen Menschen zeigen, Verantwortung für sich und andere übernehmen, eigenverantwortlich entscheiden und handeln, ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln, kritisch denken und den Mut haben, die eigene Meinung zu vertreten - das sind die Kompetenzen, mit denen junge Menschen im Leben und im Beruf erfolgreich sein können. Vermittelt werden diese Tugenden über das Lions-Quest-Programm "Erwachsen werden" des Lions Club international. Multiplikatoren sind die Schulen. Für die hervorragende Vermittlung der genannten Kompetenzen wurde der Buchholzer Realschule am Kattenberge und der Tostedter Erich-Kästner-Realschule jetzt das Lions-Quest-Siegel verliehen. Beide Schulen seien Wiederholungstäter, freute sich LQ-Beauftragter und Juryvorsitzender Rolf Mathiesen.
Bundesweit gibt es nur 67 Schulen, die das Lions-Quest-Siegel tragen, von denen acht Schulen eine erneute Re-Zertifizierung geschafft haben, darunter die Realschule am Kattenberge, die das Programm als erste Schule im Landkreis bereits 2001 in den Unterricht integrierte und nun zum dritten Mal zertifiziert wurde, und die Erich-Kästner-Realschule (EKRS), die seit 2008 dabei ist und das Siegel zum zweiten Mal erhielt.
"Das Qualitätssiegel bestätigt, dass die Prinzipien des LQ-Programms 'Erwachsen werden' in den Klassenstufen 5 bis 7 in besonders hervorragender Weise angewandt, Lebenskompetenzen sicht- und greifbar verinnerlicht worden sind", so Rolf Mathiesen.
"Die Schwierigkeit bei den Schulen sind die Umstrukturierungen der Schullandschaft", sagte Mathiesen zur Umwidmung von Realschulen in Integrierte Gesamtschulen und Oberschulen. Durch zunehmende Bürokratie fehle den Lehrern häufig die Kraft, sich in Sachen Lions Quest (LQ) fortzubilden. Dabei sei LQ ein wertvolles Instrument, den Kindern und Jugendlichen den Rücken zu stärken, nein zu Drogen und Gewalt zu sagen und soziale Kompetenzen zu erwerben, so LQ-Kabinettsbeauftragte Lieschen Herr. LQ soll dazu beitragen, dass Jugendliche zu aufgeschlossenen, kommuniaktiven und teamfähgen Menschen heranwachsen.
Bisher haben seit Anfang der 1990er Jahre deutschlandweit 106.000 Lehrkräfte die LQ-Ausbildung absolviert, darunter alle 45 Lehrkräfte der Realschule am Kattenberge, wo das LQ-Programm in den fünften Klassen verbindlich ist und Elemente davon auch in den anderen Jahrgängen umgesetzt werden, und 30 Lehrkräfte der EKRS, an der in diesem Jahr erstmals die Klassen 5 bis 8 an dem Programm teilnehmen. Zu der dreitägigen Lehrer-Fortbildung von je 200 Euro tragen die Lions Clubs den Löwen-Anteil von je 140 Euro.
An beiden Realschulen ist die Teilnahme am LQ verpflichtend. Da es keine Bewertung gibt, hätten die Lehrer aber eine ganz andere Zugangsmöglichkeit zu den Schülern, die ihrerseits an den Inhalten und somit an sich selbst arbeiten würden, so EKRS-Leiterin Petra Simons-Schiller.
An der EKRS in Tostedt fand auch die feierliche Verleihung statt, umrahmt von Schülerbeiträgen und Grußworten von Anke Oppermann, Dezernentin der Landesschulbehörde Lüneburg, Anke Wilcke, Abteilungsleiterin Schule beim Landkreis Harburg, Tostedts Bürgermeister Gerhard Netzel und Buchholz' Stadtrat Dirk Hirsch.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen