Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Netzwerk für die Bildung

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" ist künftig Kooperationspartner der Zukunftswerkstatt (Foto: oh)

Zukunftswerkstatt kooperiert mit dem "Haus der kleinen Forscher"

os. Buchholz. Im Landkreis Harburg entsteht ein neues Netzwerk für die frühkindliche Bildung: Die Zukunftswerkstatt Buchholz gibt künftig als lokaler Partner der bundesweiten Stiftung "Haus der kleinen Forscher" den pädagogischen Fach- und Lehrkräften der Kitas und Horte die Möglichkeit, sich ständig fortzubilden und die Begeisterung der Kinder am Forschen zu fördern.
Wie berichtet, entsteht am Schulzentrum am Kattenberge in Buchholz ein außerschulischer Lernstandort für alle Schüler aus dem Landkreis Harburg, an dem sie für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) begeistert werden sollen. Gerade hat der Landkreis weitere 150.000 Euro Finanzmittel freigegeben, um die gestiegenen Baukosten aufzufangen. Im September soll die Zukunftswerkstatt in Betrieb gehen.
"Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit dem "Haus der Forscher" bereits Kinder im Krippen- und Kindergartenalter für MINT begeistern zu können", erklärt Friedrich Goldschmidt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zukunftswerkstatt Buchholz. Derzeit werden Trainer für die Fortbildungen im Landkreis Harburg ausgewählt und geschult.
Die ersten Workshops für Kita-Mitarbeiterinnen finden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte statt. Man habe bereits von 40 Kindergärten die Rückmeldung erhalten, dass ein grundsätzliches Interesse an den Fortbildungen besteht, sagt Imke Winzer, Geschäftsführerin der Zukunftswerkstatt. Weitere interessierte Einrichtungen können sich noch unter info@zukunftswerkstatt-buchholz.de melden.

Info: www.zukunftswerkstatt-buchholz.de