Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rolf Schekerka bleibt im Amt

Vorstand und Beisitzer des Tierschutzvereins: (v. li.) Petra Kaniuth, Judith Hein, Samir Ibaidi, Rolf Schekerka, Marco Bartkowski, Susan Dammann, Melanie Neumann, Michael Frühauf, Barbara Bundrock und Frank Kettwig (Foto: Fotokettwig)

Buchholz: Vorsitzender des Tierschutzvereins wiedergewählt / Lob für homogenes Tierheim-Team

os. Buchholz. Rolf Schekerka bleibt Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz. Er wurde jüngst auf der Mitgliederversammlung mit 36 Ja-Stimmen bei drei Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden der 2. Vorsitzende Frank Kettwig und Schatzmeister Michael Frühauf.
Es sei gelungen, mit Hilfe der Mitarbeiter, der ehrenamtlichen Helfer und des Vorstandes die Akzeptanz des Tierheims in der Bevölkerung und bei den Behörden zu stärken, lobten Schekerka und Kettwig. Man habe ein homogenes Tierheim-Team.
Tierheim-Leiterin Melanie Neumann blickte auf das vergangene Jahr zurück. Leider habe man wegen Katzenschnupfens und einem Pilz lange Zeit keine Katzen vermitteln können, berichtete Neumann. Die Quarantäne sei notwendig gewesen, da der Pilz auch Menschen befällt, erklärte Tierärztin Dr. Brigitte Limbach. Man habe kein Risiko durch Vermittlungen eingehen wollen.
Die Ethik-Kommission wird wie bisher von Dr. Brigitte Limbach, Melanie Neumann, Olga Grundt und Barbara Bundrock besetzt. Neu in dem Gremium ist Judith Hein. Die Ethik-Kommission muss u.a. darüber entscheiden, ob ein Tier aus anderen als medizinischen Gründen getötet werden darf. Bisher ist dieser Fall in Buchholz noch nicht eingetreten.