Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Serien-Vergewaltiger in Buxtehude: Sextäter schlug wieder zu

Die Polizei wertet Spuren vom zweiten Tatort aus (Foto: Polizei)
tk. Buxtehude. In Buxtehude treibt ein Serien-Vergewaltiger sein Unwesen: Am frühen Sonntagmorgen wurde eine Frau (20) Opfer des unbekannten Sextäters. Die Polizei ist sicher, dass es derselbe Mann war, der am Sonntag, 2. Februar, eine Schülerin (14) vergewaltigt hat (das WOCHENBLATT berichtete). Die Polizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und arbeitet mit Hochdruck an der Aufklärung der beiden Verbrechen.


Mittlerweile gehen Angst und Wut um: Es hängen Flugblätter mit dem Text "Du verdammter Dreckskerl" Muss ich Angst haben, dass ich die nächste bin?" in der Stadt.

Die jüngste Tat ereignete sich am Sonntag zwischen 5.45 und 7.15 Uhr. Das Opfer war auf dem Weg zum Bahnhof. Der Unbekannte griff die Frau auf der Hauptstraße von hinten an. Nach einer Rangelei drängte er sie auf den Schulhof der Grundschule Altkloster und vergewaltigte sie dort. Der Täter flüchtete Richtung "Eichholz".

Die Ermittlungsgruppe der Polizei geht davon aus, dass derselbe Täter auch die Schülerin missbraucht hat. In beiden Fällen war der Süden der Stadt der Tatort. Beide Vergewaltigungen geschahen am Wochenende. Es gebe zudem deutliche Parallelen bei beiden Taten. Mehr kann Polizeisprecher Rainer Bohmbach aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht preisgeben.

Ins Visier der Beamten geriet vor der zweiten Vergewaltigung ein mutmaßlich Tatverdächtiger. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Verdachtsmomente ließen sich aber nicht erhärten und für die zweite Tat komme er nicht in Frage. Der Mann befindet sich wieder auf freiem Fuß. Anwalt Lorenz Hünnemeyer, der das erste Opfer vertritt, will die jüngste Entwicklung nicht kommentieren: "Ich vertraue der Arbeit der Polizei."
• Gesucht wird ein Mann, der 19 bis 21 Jahre alt ist. Der Unbekannte ist ungefähr 1,80 Meter groß und schlank. Er hat kurzes, dunkles Haar. Er trug zur Tatzeit eine grüne Jacke, einen Pullover mit blau-roten Querstreifen und Baggy Pants in Blau. Der Vergewaltiger spricht akzentfrei Deutsch.

Altkloster und Buxtehudes Süden werden intensiv überwacht, sagt Polizeisprecher Bohmbach. Sicherheitshalber sollten Frauen am Wochenende in den frühen Morgenstunden nicht alleine unterwegs sein.
Hinweise: Tel. 04161 - 647115.

Den Artikel zur ersten Tat lesen Sie hier