Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Familie Stelzer übernimmt das Bestattungshaus Senf in Buxtehude

Bernd Stelzer mit Ehefrau Hannelore und Sohn Thomas beraten bei allen Fragen rund um die Bestattung
Buxtehude: Bestattungshaus Senf | Das Bestattungshaus Senf in Buxtehude hat eine neue Leitung: Mit Familie Stelzer haben Klaus und Christa Senf erfahrene Nachfolger für ihr Familienunternehmen gefunden. Familie Stelzer, deren Familienunternehmen vor 125 Jahren in Stade gegründet wurde, hat im Jahr 1994 das Bestattungsinstitut Jückmann in Dollern übernommen, später in Horneburg und vor drei Jahren in Apensen weitere Filialen gegründet. In Buxtehude wird das Bestattungshaus Senf seinen Namen behalten.
„Durch die Nähe von Apensen haben wir bereits Bestattungen in Buxtehude durchgeführt“, sagt Thomas Stelzer, der mit seiner Frau Svenja in fünfter Generation im Familienunternehmen tätig ist. Unter anderem, weil die Familie ihren engagierten Mitarbeitern an mehreren Standorten sichere Arbeitsplätze bieten will, hat sie jetzt zusätzlich das Bestattungshaus Senf übernommen. „Wir denken, dass es richtig ist, auf mehreren Beinen zu stehen“, erklärt Thomas Stelzer.
Trauergespräche und Beratungen werden jedoch ausschließlich von ihm und seinen Eltern Hannelore und Bernd Stelzer durchgeführt. Wie seine Eltern auch ist Thomas Bestattungsunternehmer aus Überzeugung und liebt seinen Beruf.
Bereits im Teenageralter war ihm klar, dass er in die Fußstapfen seiner Eltern treten wollte. „Es ist mir ein Bedürfnis, Menschen in schweren Zeiten beizustehen und sie gut zu betreuen“, erklärt er. „Wir führen meistens sehr intensive Gespräche und erfahren sehr viel vom Leben anderer. Das prägt auch die Einstellung zum eigenen Leben und schärft den Blick für das, was wirklich wichtig ist.“
Seine Eltern sind glücklich, dass mit Thomas eines ihrer drei Kinder die Familientradition in fünfter Generation fortführt. „Man muss ein Herz für diesen Beruf haben“, sagt Bernd Stelzer. So steht Familie Stelzer Trauernden zu jeder Zeit mit einfühlsamen Rat und kompetenten Dienstleistungen zur Verfügung, verzichtet auf geregelte Arbeitszeiten und Freizeit. „Dafür bekommen wir aber auch sehr viel zurück“, so Thomas Stelzer.
Familie Stelzer berät trauernde Angehörige sowie in Vorsorgegesprächen über alle Möglichkeiten der Bestattung und klärt über Vor- und Nachteile auf. „So wissen z.B. viele Angehörige nicht, dass sie bei einer anonymen Bestattung nicht dabei sein können“, erzählt Bernd Stelzer. In den Beratungen klärt er darüber auf, dass diejenigen, die ein anonymes Grab nur wählen, weil sie das Grab anschließend nicht pflegen zu brauchen, mit Pflegegräbern eine Alternative haben. Dabei handelt es sich um Gräber unter einer Rasenfläche, deren Pflege vom Friedhof übernommen werden. Die Verstorbenen werden feierlich beerdigt und das Grab erhält eine Platte. „Ob die Angehörigen Blumen ablegen dürfen, hängt von der Satzung des jeweiligen Friedhofs ab“, erklärt Thomas Stelzer. Auch darüber informiert Familie in den Beratungsgesprächen.
Infos: Bestattunghaus Senf, Klosterhof 5A in Buxtehude, Tel. 04161-845 55