Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zeig, was in dir steckt: Ausbildung bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Kathrin Rammin beantwortet Fragen zur Ausbildung bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude (Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude)
Buxtehude: Sparkasse Harburg-Buxtehude | (nw). Wer ist mein Ausbildungspartner? Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist eine moderne und leistungsstarke Sparkasse im Süden Hamburgs. Die rund 800 Mitarbeiter, Auszubildende und Trainees arbeiten in insgesamt 27 Geschäftsstellen. Sie ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Arbeitgeber und Ausbilder der deutschen Kreditwirtschaft.
Was beinhaltet eine Ausbildung zum Bankkaufmann oder Bankkauffrau? Die wichtigste Aufgabe, auf die die Auszubildenden vorbereitet werden, ist der Vertrieb. Bei der Beratung von Privat- und Firmenkunden sind Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke gefordert. Natürlich braucht man hierfür eine sehr gute fachliche Basis, die mit der Ausbildung gelegt wird.
Ein Kundenberater ist dann erfolgreich, wenn er aus der Vielzahl der Anlage- bzw. Finanzierungslösungen die herausarbeitet, die optimal auf die Wünsche und Vorstellungen des Kunden zugeschnitten sind. Die Kunden kommen dann gerne wieder und schätzen den Berater als Gesprächspartner.
Wie verläuft die Ausbildung? Die zukünftigen Kundenberater erwartet eine sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung. „Learning by doing“ ist das Motto des praktischen Teils. Die Theorie wird in der Berufsschule in speziellen Bankfachklassen vermittelt.
Interne Studientage ergänzen die praktische Ausbildung, vertiefen den Berufsschulunterricht und verbinden Theorie und Praxis. Auf die Prüfung wird man gezielt vorbereitet. Für Bewerber und Bewerberinnen mit Abitur dauert die Ausbildung 24 Monate und für Realschüler 30 Monate.
Interesse geweckt? Für Fragen steht die Personalreferentin Kathrin Rammin gern unter Tel.: 040 76691-2113 zur Verfügung.