Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem WOCHENBLATT durch die Heide

Dorothea Niemann aus Undeloh ist ein besonders farbintensives Foto gelungen: Heidschnucken nahe ihres Wohnortes
 
Rainer Fabianski (Wörme) wandert täglich durch das Büsenbachtal.

Leser beteiligen sich mit wunderschönen Motiven an Foto-Aktion / Premiere: „Wanderwoche zu Heideblüte“.

(mum). Wer hätte das gedacht? Die Heide-Bilder in der WOCHENBLATT-Ausgabe vom vergangenen Samstag haben unsere Leser offensichtlich motiviert, noch mehr Fotos mit wunderschönen Heide-Motiven zu schicken. Diesmal veröffentlichen wir die Motive von Rainer Fabianski (Handeloh-Wörme), Dorothea Niemann (Undeloh), Gerd Otten (Rosengarten-Sottorf) und Friedrich Dreyer (Tostedt).
Gelegenheit, die Heide zu entdecken, bietet die Lüneburger Heide Tourismus GmbH in den kommenden Wochen mit einer Premiere. Erstmals findet während der Heideblütezeit eine Wanderwoche statt. Vom 20. bis zum 28. August können Interessenten jeden Tag an einer anderen geführten Tour teilnehmen. Verschiedene Themen und Orte machen die Touren reizvoll. Von Wanderungen durch „Himmel und Hölle“ über eine Kräutertour, Panoramablicke in die Landschaft oder einer Gipfeltour stehen die besten Wanderungen der Lüneburger Heide auf dem Programm.
Die Wanderungen starten täglich zwischen 10 und 11 Uhr und dauern fünf bis sechs Stunden. Montags und dienstags gibt es auch Halbtagestouren. Begleitet werden die Touren von zertifizierten Natur- und Landschaftsführern, Wanderführern oder Diplom-Biologen, die außer vielen thematischen Informationen zum Staunen auch die ein oder andere Anekdote parat haben. Der Urlauber kann jede Tour einzeln buchen. „Mit der Heide-Wander-Woche schaffen wir während der Heideblüte im August ein wunderbares Thema zum Naturgenuss“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. Gebucht werden können die Wanderungen ab sofort unter www.lueneburger-heide.de/wanderwoche.

Ein paar Beispiele:

• Samstag, 20. August; Buchholz - „Himmel und Hölle“: Die erste Wanderwoche beginnt mit einer geführten Auftaktwanderung nach Maß. Deutschlands schönster Wanderweg 2014 in der Kategorie Touren wird bei dieser atemberaubenden Rundwanderung gemeistert.
• Sonntag, 21. August; Egestorf/Döhle - „Heide-Highlights“: Der Klassiker. Große Heidewanderung mit dem Heide-Ranger durch die romantische Döhler Heide mit Schafstall und Bienenzaun und zum Totengrund, dem landschaftlichen Höhepunkt der Lüneburger Heide. Entlang des Höhenweges bieten sich traumhafte Ausblicke und Fotomotive.
• Dienstag, 23. August; Müden (Örtze) - „Rundgang durch den historischen Heideort“: Der Heideort Müden gilt als eines der schönsten Dörfer in der Lüneburger Heide und hat seinen historischen Charme bis heute bewahren können.
• Donnerstag, 25. August; Winsen (Aller) - „Wasser-
(t)räume Meißendorfer Teiche - unerwartete Seenplatte und Vogelparadies“: Schon Heinz Sielmann wusste diese Teichlandschaft in der Lüneburger Heide für seine Naurfilme zu nutzen, denn sie ist für Zug- und Wasservögel ein wahres Paradies. Die Wanderung führt durch einen schönen Bruchwald zu den idyllischen Ufern des Hüttensees und bietet faszinierende Naturbeobachtungen.
• Freitag, 26. August; Schneverdingen - „Mystische Moorlandschaften und leuchtende Heide“: Die Teilnehmer begeben sich mit einem Gästeführer zu ganz besonderen Naturschauplätzen in der Lüneburger Heide. Das über 8.000 Jahre alte, geheimnisvolle Pietzmoor, das weite Tal der Haverbeeke und die größte zusammenhängende Heidefläche der Lüneburger Heide - die Osterheide - sind nur einige Höhepunkte dieser Tageswanderung.

Schicken Sie uns Ihre Bilder!

Das WOCHENBLATT interessiert sich auch weiterhin für Ihre Motive. Die Bilder bitte in Original-Größe an mum@kreiszeitung.net schicken. Der Betreff lautet „Heide-Bilder“. Ein Honorar wird nicht gezahlt. Selbstverständlich werden aber die Namen der Fotografen genannt.

Lesen Sie auch:
So schön ist es in der Heide