Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wiege der Spitzen-Schützen steht in Himmelpforten

Die Jugendgruppe des SV Himmelpforten mit den Trainern Stefan Reichelt (hi. li.) und, René Kühlke (hi. Mitte) (Foto: SV Himmelpforten)

Anerkennung für Top-Jugendarbeit: Schützenverein ist "Talentnest"

tp. Himmelpforten. Das vorbildliche Schießsport-Training in der Jugendabteilung des Schützenvereins (SV) Himmelpforten trägt reiche Früchte: Der Verein wurde jetzt als "Talentnest" des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) zertifiziert. Dank des neuen Status' erschließt sich der Verein eine breite Palette an Sportfördermöglichkeiten.
Derzeit sind 15 Kinder und Jugendliche aktive Sportschützen im Himmelpfortener Verein. In diesem Jahr hat der SV bereits mehrere junge Bezirks- und Landesmeister hervorgebracht.

In seiner Bewerbung um den Titel "Talentnest" hat der stellvertretende Jugendwart und Jugendtrainer René Kühlke die Verantwortlichen des NWDSB von der Förderwürdigkeit der soliden Jugendarbeit überzeugt. Zur Vorbereitung auf Wettkämpfe stehen den Kindern und Jugendlichen z.B. wöchentlich mehrere Trainingszeiten in unterschiedlichen Disziplinen von Luftgewehr-, über Kleinkaliber- bis Lichtpunktschießen (Red Dot) zur Verfügung. Die Red-Dot-Anlage ist in den elektronischen Luftgewehrstand integriert. Kühlke: "Das ermöglicht uns, das normale Luftgewehrschießen zeitgleich mit dem Lichtpunkt zu betreiben. So lernen die Kleinsten von und mit den Größeren."

Für die Junioren werden individuelle Trainingseinheiten organisiert: Zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft fand an Pfingsten ein großes Training mit Übernachtung auf dem Schießstand statt.

Die Trainer des SV Himmelpforten stehen in gutem Kontakt zu den Nachbarvereinen, etwa in Burweg und Heinbockel. Organisatorische Probleme werden gemeinsam gelöst, Gemeinschaftstraining in Gruppen organisiert und leistungsstarke Mannschaften gebildet. Jugendliche werden früh ins regionale und überregionale Wettkampfgeschehen eingebunden.

Kürzlich bekam der SV Himmelpforten Besuch von zwei Spitzentrainern des NWDSB, die das Jugend-Training mit René Kühlke und seinem Übungsleiter-Kollegen Stefan Reichelt begutachteten und für gut befanden.

Nun prangt ein Schild "Talentnest" am Vereinshaus. Vom Schützenbund bekommt der SV Himmelpforten fortan Unterstützung u.a. bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei besonderen Schießsportübungen durch Landes- und Kadertrainer. Der NWDSB führt Sichtungsmaßnahmen durch, stellt Kontakte zu Ansprechpartnern und Trainingsstätten her und stellt Literatur für die Schießsportausbildung zur Verfügung.

• Bei einer Zusammenkunft mit Vertretern des NWDSB, Eltern, Schützen und den Sponsoren der Schützenjugend wurde jüngst die Ernennung gefeiert.