Alles zum Thema Heinbockel

Beiträge zum Thema Heinbockel

Politik
Das Vielzweck-Gebäude in Hagenah wird als Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus, Jugendraum und Lager für den Bauhof genutzt
4 Bilder

Halber Preis und mehr Platz in Heinbockel 

Bauausschuss empfiehlt Sanierung des kommunalen Gebäudes im Ortsteil Hagenah tp. Heinbockel. Halber Baupreis und mehr Platz für alle Generationen: So lautet das Fazit nach einer mehr als einjährigen politischen Diskussion über die Zukunft des kommunalen Gebäudes am Kirchweg 2 in Heinbockel-Hagenah, die mit einem Votum für eine Instandsetzung schloss. Der Bauausschuss der Geest-Gemeinde empfahl kürzlich die umfassende Sanierung und Modernisierung des Gebäudekomplexes anstelle eines...

  • Stade
  • 18.12.18
Panorama
Die Siegermannschaft "Gewehr Auflage" des SuSV Heinbockel 
(v. li.): Nico Schlichting (stellv. Bezirks-Jugendleiter), Niklas Breuer, Tim-Niclas Kück und Max Behrens   Foto: Maik Burwieck

Lichtpunktschießen ist der Renner auf der Stader Geest

Mini-Schützen des SuSV-Heinbockel dominieren Meisterschaften tp. Heinbockel/Apensen. Lichtpunktschießen erfreut sich zunehmender Beliebtheit dank der guten Jugendarbeit im Bezirksschützenverbands Stade. Nach dem Jugend-Wettkampf in Apensen war die Veranstaltungshalle bei der Siegerehrung bis auf den letzten Platz besetzt. Besonders viele Auszeichnungen gingen nach Heinbockel. Strahlende Gesichter der kleinen Sieger waren der Lohn für die Arbeit des Teams der Jugendleitung, die die...

  • Stade
  • 18.05.18
Panorama
Kinder-Würdenträger und Gäste (v. li.): Max Brinkmann, Marie Brinkmann, Max Bincke, Mika Schomacker, Max Behrens, Sophie Behrens, Hannah Behrens und Celina Behrens Foto: Harald Widera

Neue Kinder-Majestäten in Heinbockel

Niklas Breuer und Celina Behrens regieren die Schützenkinder tp. Heinbockel. Aus spannenden Schießwettkämpfen während des Schützenfestes in Heinbockel gingen am Wochenende Niklas Breuer und Celina Behrens als neue Kinderkönige hervor. Max Behrens ist neuer Vogelkönig. Vogelkönigin wurde Lucy Helmke. Die Adjutanten der Kinderkönige sind Birger Lehmann und Max Brinkmann sowie Sophie Behrens und Marie Breuer. Das Schützenkönigspaar des Sport- und Schützenvereins Heinbockel, Silke Koswlowski...

  • Stade
  • 15.05.18
Blaulicht
Die Erdgeschosswohnung wurde fast komplett zerstört

Feuer in einem Zweifamilienhaus in Heinbockel

tk. Heinbockel. In einem Zweifamilienhaus in Heinbockel am Wiesenweg ist am Donnerstagmorgen ein Feuer in der Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Als mehrere Ortswehren am Unglücksort eintrafen, drang dichter Rauch aus der Wohnung. Die Einsatzkräfte holten diverse Möbelstücke ins Freie und löschten sie. Teile des Daches und die Rollläden mussten entfernt werden, um das Feuer endgültig zu ersticken. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 100.000 Euro. Die Erdgeschosswohnung wurde...

  • Buxtehude
  • 10.02.17
Panorama
Vizepräsidentin Renate Zimmerman und Bernhard Hellwege

Schützenbruder Bernhard Hellwege aus Heinbockel feierte 104. Geburtstag

Ex-Dorfschullehrer ist geistig voll auf der Höhe tp. Heinbockel. Als er noch ein Kind war, freute er sich an Kaisers Geburtstag über schulfrei: Seinen 104. Wiegenfest feierte jetzt Bernhard Hellwege vom Sport und Schützenverein (SuSV) Heinbockel. Damit ist er der wohl älteste Schützenbruder in der Region. Zum Ehrentag stattete ihm die Vizepräsidentin des Bezirksschützenverbandes Stade (BSV-Stade), Renate Zimmerman, einen Besuch ab. Hellwege, der am 7. Dezember 1912 in Kranenburg geboren...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 16.12.16
Panorama
Auf der Windmühle "Amana" in Grefenmoor: Yasmin und Manhal
7 Bilder

Amors Pfeil traf auf der Flucht

Traumhochzeit auch ohne Geld: Flüchtlingshelfer bereiten Brautpaar aus Syrien wunderschönes Fest tp. Düdenbüttel. Gute Freunde erfüllten Yasmin (31) aus Syrien, die in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Landhotel Grefenmoor im gleichnamigen Ortsteil von Düdenbüttel bei Stade lebt, ihren allergrößten Traum - eine Hochzeit ganz in Weiß. Ehrenamtliche mit Herz bescherten ihr und ihrem syrischen Bräutigam Manhal (31) mit viel Unterstützung großzügiger Menschen aus der Umgebung den schönsten...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.05.16
Politik

Sportplatz-Pläne im Bauausschuss der Gemeinde Heinbockel

tp. Heinbockel. Die Bebauungspläne "Am Sportplatz" und "Brambusch" sind Themen der Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Heinbockel am Donnerstag, 11. Februar, um 18.30 Uhr im Gasthaus Hellwege in Hagenah. Der Rat der beschäftigt sich mit den Themen abschließend am Mittwoch, 17. Februar, um 19.15 Uhr im Landhaus Hagenah.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 10.02.16
Blaulicht

Scheune in Heinbockel abgebrannt

bc. Heinbockel. Am Samstagabend gegen 21.40 Uhr wurden mehrere Ortswehren zu einem Brand in Heinbockel gerufen. Eine Scheune hatte Feuer gefangen und brannte lichterloh. Die Rettungskräfte verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude. Mehr lesen Sie am Mittwoch in Ihrem WOCHENBLATT.

  • Buxtehude
  • 07.02.16
Politik
Die Glasbausteine an der Kapelle werden durch modernes Fensterglas ersetzt
2 Bilder

Neue Fenster und Türen für die Kapelle in Hagenah

Rat bringt Abschluss der Gebäudesanierung auf den Weg tp. Heinbockel. Die Gemeinde Heinbockel plant im Jahr 2016 den Abschluss der Sanierung der Friedhofskapelle im Ortsteil Hagenah. Der Gemeinderat gab auf seiner jüngsten Sitzung Mittel für weitere neue Fenster als Ersatz für die Glasbausteine frei. Auch die beiden hinteren Holztüren sollen ausgetauscht werden.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.12.15
Blaulicht
Wer weiß, wer diesen Golf in Heinbockel in einen Vorgarten gesetzt hat

"Keine Ahnung wer der Fahrer ist": Dreiste Unfallflucht in Heinbockel

tk. Heinbockel. Das ist dreist: Ein Unbekannter ist bereits in der Nacht zum vergangenen Sonntag mit einem VW Golf in Heinbockel in einen Vorgarten gebrettert. Vermutlich aufgrund der hohen Geschwindigkeit kam der Fahrer von der Straße ab. Der Unbekannte machte sich aus dem Staub. Kurios: Vier Mitfahrer (24 bis 31) saßen im Auto und hatten angeblich keine Ahnung, wer der Fahrer war. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 2.000 Euro. Hinweise an die Polizei unter Tel. 04141 -...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.11.15
Blaulicht

Junger Mann in Heinbockel überfallen

Polizei sucht den Geschädigten tp. Heinbockel. Bereits am Sonntagmorgen, 11. Oktober, 5.30 Uhr, trafen Polizisten aus Stade im Rahmen der Streife an der Hagenaher Straße in Heinbockel auf einen bisher unbekannten jungen Mann, der Opfer eines Gewaltübergriffes geworden war. Er blutete stark am rechten Ellenbogen und gab an, dass er von einer Gruppe von mehreren männlichen Personen überfallen, geschlagen und mit Pfefferspray attackiert worden sei. Bei der Fahndung wurden drei junge Männer im...

  • Stade
  • 26.10.15
Panorama
Die Jugendgruppe des SV Himmelpforten mit den Trainern Stefan Reichelt (hi. li.) und, René Kühlke (hi. Mitte)
4 Bilder

Wiege der Spitzen-Schützen steht in Himmelpforten

Anerkennung für Top-Jugendarbeit: Schützenverein ist "Talentnest" tp. Himmelpforten. Das vorbildliche Schießsport-Training in der Jugendabteilung des Schützenvereins (SV) Himmelpforten trägt reiche Früchte: Der Verein wurde jetzt als "Talentnest" des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) zertifiziert. Dank des neuen Status' erschließt sich der Verein eine breite Palette an Sportfördermöglichkeiten. Derzeit sind 15 Kinder und Jugendliche aktive Sportschützen im Himmelpfortener Verein. In...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.08.15
Blaulicht

Bushaltestelle in Heinbockel gesprengt

bc. Heinbockel. Diese Tat fällt wahrlich nicht mehr in die Kategorie "Dumme-Jungenstreich"! Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr in Heinbockel an der Dorfstraße das Wartehaus einer Bushaltestelle mit einem Sprengkörper beschädigt. Die Wucht der Explosion war so stark, dass die Holzdecke des Häuschens durchschlagen und die darüber angebrachten Dachziegel zerstört wurden. Darüber hinaus gingen zwei Glasscheiben von Schaukästen durch die Druckwelle kaputt Nach...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.08.15
Blaulicht

Versuchter Diebstahl auf Firmengelände in Hagenah

Landmaschinen zu schwer für die Verladerampe: Täter flüchteten ohne Beute tp. Heinbockel-Hagenah. Unbekannte versuchten, in der Nacht auf Samstag, 18. Juli, auf dem Gelände eines Landmaschienenhandels an der Bundesstraße 74 in Heinbockel-Hagenah einen Schlepper und einen Teleskoplader im Wert von weit mehr als 100.000 Euro zu stehlen. Die Täter hatten zum Abtransport auf einem Feldweg (ca. 300 Meter von der Bundesstraße entfernt) Fahrzeuge abgestellt. Es gelang ihnen, die Landmaschinen in...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 19.07.15
Blaulicht
Das Auto landete kopfüber im Graben. Die Fahrerin kam aber mit dem Schrecken davon
2 Bilder

Heinbockel: Aus berüchtigter Kurve geflogen

tk. Heinbockel. Diese Kurve auf der K57 bei Heinbockel ist berüchtigt: Eine Autofahrerin (31) aus Gnarrenburg verlor dort am Mittwochabend auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto landete kopfüber im Graben. Der führte aber kaum noch Wasser. Die Frau hatte dabei Glück im Unglück: Sie blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Die vorsorglich alarmierten 40 Rettungskräfte rückten schnell wieder ab.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 09.07.15
Blaulicht

Autos in Heinbockel und Himmelpforten gestohlen

tk. Ein VW T4 Multivan ist in der Nacht zum Mittwoch in Himmelpforten an der Straße Stubbenkamp gestohlen worden. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen STD-WY 13 hat laut Polizei einen Wert von rund 9.000 Euro. In der selben Nacht wurde auch ein VW Passat Kombi (STD-D 7101) in Heinbockel entwendet. Der Schaden beträgt rund 2.000 Euro.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 21.05.15
Politik
Wellig und kaputtgefahren: die Moorstraße „Im Vieh“
2 Bilder

Straßensanierung in Heinbockel-Hagenah

120.000 Euro Investition noch in diesem Jahr tp. Heinbockel. Voraussichtlich noch in diesem Jahr werden ein kaputtes Teilstück der Moorstraße „Im Vieh“ sowie die Straße „Zum Willahermoor“ von der B73 bis zur Einmündung „Im Vieh“ in Hagenah in der Gemeinde Heinbockel saniert. Geplante Investition: ca. 120.000 Euro. Auf Empfehlung des kommunalen Bauausschusses, der kürzlich tagte, sollen die Baumaßnahmen in Kürze ausgeschrieben werden. 55.000 Euro werden aus dem laufenden Haushalt...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.08.14
Wirtschaft
Bis auf das von „Newtec“ besiedelte Grundstück ist das Areal noch weitgehend unbebaut
2 Bilder

Freie Flächen im Gewerbegebiet

tp. Hagenah. Noch freie Flächen im Gewerbegebiet Hagenah meldet Bürgermeister Andreas Haack. Bis auf das von dem expandierenden Landmaschinenhandel „Newtec“ bereits vor einigen Jahren besiedelte Grundstück sei das Areal noch weitgehend unbebaut, berichtet Haack. Es gebe zwar hin und wieder Interessenten, so Haack. Vor rund zwei Jahren etwa sei eine Mosterei von ihrer Kaufabsicht zurückgetreten, nachdem der Landkreis Stade den Bau einer Kläranlage gefordert hatte. • Infos: Tel. 04144 -...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.08.14
Panorama

Jagd auf Pferderipper: Security-Leute schließen sich an

tp. Stade/Heinbockel. Auf positive Resonanz stößt weiterhin die ehrenamtliche Initiative des Wachmann-Azubis Lukas Pfeiffer (17) aus Stade, in der Region Pferdeweiden zu bewachen. Nach einer Reihe von Gewalttaten an Tieren rund um das Geest-Dorf Heinbockel haben sich laut Lukas Pfeiffer mehrere Security-Leute und ehemalige Security-Mitarbeiter der Jagd nach dem Pferderipper angeschlossen. Die Ehrenamtlichen wollen nachts Streifendienst in der Feldmark leisten.

  • Stade
  • 14.08.14
Blaulicht

Unbekannte zerstören Auto vor Disco

bc. Heinbockel. Unbekannte Randalierer haben in der Nacht zum Samstag zwischen 0:25 und 0:40 Uhr auf dem Parkplatz der Discothek "Musikladen" in Heinbockel einen VW-Jetta erheblich beschädigt. Bei dem Fahrzeug wurden fünf Scheiben eingeschlagen, die Spiegel abgetreten, die Scheinwerfer herausgerissen und die Karosserie verbeult. An dem Wagen entstand ein Totalschaden: ca. 10.000 Euro. - Zeugenhinweise unter Tel. 04144-7879

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 12.08.14
Panorama
Nach der Gewalt-Attacke auf Wallach "Aladin" leben Pferdehalter in der Region in Angst um ihre Tiere

Kommt der "Pferderipper" aus der Nordheide?

Verdächtiger flüchtet von einer Weide in Heidenau bei Tostedt tp. Heidenau. Wollte der gefürchtete "Pferderipper" in Heidenau im Landkreis Harburg ein weiteres Tier quälen? Nach WOCHENBLATT-Berichten über einen unbekannten Pferdeschänder, der jüngst den Wallach "Aladin" in Heinbockel auf der Stader Geest mit Stichen und Schnitten verletzte, beobachteten vor rund einer Woche zwei junge Frauen in Heidenau bei Tostedt einen Verdächtigen auf einer Weide. Nach Schilderungen der Reiterinnen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.08.14
Politik

Unterhaltung der Gemeindetraßen

tp. Heinbockel. Der Bauausschuss der Gemeinde Heinbockel tagt am Dienstag, 19. August, um 19 Uhr im "Landhaus Hagenah". Zur Beratung steht das Konzept für Unterhaltungsmaßnahmen an Gemeindestraßen.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.08.14
Panorama
Ellen Tiedemann-Bartsch mit "Aladin": Am Oberschenkel des Wallachs klafft eine riesige Schnittwunde
5 Bilder

Er schneidet, sticht und stranguliert

Angst vor dem Pferderipper nach Serie fieser Quälerei auf der Stader Geest / Die meisten Halter sind weiblich (tp). "Das muss ein Ende haben", sagt Tierfreundin Ellen Tiedemann-Bartsch aus Heinbockel. In dem beschaulichen Ort bei Stade und in der Umgebung hat ein gemeiner Tierquäler mehrfach Pferde brutal verletzt. Der Anschlag auf Ellen Tiedemann-Bartschs Wallach "Aladin" (13) ereignete sich in der Nacht auf Dienstag, 22. Juli. "Aladin" erlitt schwer Schnitt- und...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.08.14
Panorama
Die Mannschaften stellten eine Löschwasserversorgung am offenen Gewässer her
2 Bilder

Sieg für die Mannschaft „Burweg 1“

Leistungswettbewerbe der Feuerwehren der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten tp. Heinbockel. Bei den Leistungswettbewerben der Feuerwehren der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, die kürzlich in Heinbockel stattfanden, siegte die Mannschaft Burweg 1“. Platz zwei belegte das Team „Blumenthal“. Rang drei sicherte sich die Mannschaft „Brobergen“. Vierte wurden die Retter des Teams „Estorf 2“ und Fünfte die Teilnehmer der Mannschaft „Oldendorf 1“. Insgesamt 13 Gruppen zeigten ihr Können bei...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.07.14
  • 1
  • 2