Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schornsteinbrand in Fleestedt

bim/nw. Fleestedt.. Am Karfreitag um 16.46 Uhr wurde die Feuerwehr Fleestedt in die Straße "Zu den Ziegelteichen" gerufen. Auf einem Bauernhof hatte der Schornstein Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine große Hitzeentwicklung am Schornstein festzustellen. Dieser grenzte direkt an das Strohlager des kombinierten Wohn- und Wirtschaftsgebäudes, und es bestand die erhöhte Gefahr der Brandausbreitung durch das leichtentzündliche Stroh.
Der erste Trupp stellte unverzüglich den Brandschutz sicher und kontrollierte mit der Wärmebildkamera die Temperaturentwicklung. Die weiteren Feuerwehrleute begannen mit speziellem Fegegeschirr den Schornstein zu reinigen. Das Brandgut wurde ausgekehrt und abgelöscht.
Eine gute Stunde später war das Feuer aus. Nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr ihre Arbeit beenden.