Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nachfolge geregelt: Andreas Sommer wird Chef der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Andreas Sommer folgt Heinz Lüers auf den Posten als Chef der Sparkasse Harburg-Buxtehude (Foto: Sparkasse Harburg-Buxtehude)
(kb). Die Sparkasse Harburg-Buxtehude plant langfristig für die Zukunft: Der Vorstandsvorsitzende Heinz Lüers gibt zum 31. März 2018 die Verantwortung in neue Hände. Der Verwaltungsrat hat deshalb das bisherige Vorstandsmitglied Andreas Sommer einstimmig zum neuen Chef der Sparkasse bestimmt.
Der 48-jährige Diplom-Sparkassenbetriebswirt Andreas Sommer ist seit 2003 in der Sparkasse tätig und seit 2011 Vorstandsmitglied. Mit über 28 Jahren Berufserfahrung im Sparkassenbereich ist Sommer ein „Eigengewächs“ der Sparkassen-Finanzgruppe. Sowohl im Vertrieb als auch in Zentralbereichen konnte Sommer zahlreiche Erfahrungen sammeln und wertvolle Beiträge zum Erfolg der Sparkasse leisten. Derzeit ist Sommer für das Privatkundengeschäft der Sparkasse Harburg-Buxtehude verantwortlich.
Frank Jäschke bleibt stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Er wird auch in Zukunft für Firmen- und Immobilienkunden sowie Private Banking und Bauträger zuständig sein. Über das Verfahren zur Neubesetzung der durch den Wechsel von Andreas Sommer in den Vorstandsvorsitz vakanten Position eines Vorstandsmitglieds wird der Verwaltungsrat in den kommenden Monaten entscheiden.
Der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Prof. Dr. Jens-Rainer Ahrens, zeigte sich sehr zufrieden: „Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat die Nachfolge frühzeitig und mit Blick auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung geregelt. Durch diese Besetzung sehen wir die Kontinuität der erfolgreichen Arbeit gesichert.“