Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

112 Jahre "Club Gemütlichkeit"

"Tanz der Vampire": Beim Faschingsball geht es traditionell hoch her (Foto: Club Gemütlichkeit)

Narren in Mulsum feiern Faschingsball mit Tanz und Varieté / Eierschnorren mit Wettessen

tp. Mulsum. Seit 112 Jahren gibt es den „Club Gemütlichkeit“ in Mulsum. Höhepunkt ist in jedem Jahr der von den Mitgliedern um den Vorsitzenden und Sprecher Günter Busch (60) selbst organisierten und gestalteten Faschingsball mit Büttenreden, Show- und Tanzeinlagen. Nun laden die Jecken von der Stader Geest wieder zum Faschingswochenende ein: Gefeiert wird am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Februar,
im "Deutschen Haus" in Mulsum.
"Mulsum alaaf!", heißt es beim Kinderfasching am Samstag von 14 bis 17 Uhr mit den Animateurinnen Monika Güldenhaupt, Heike Beckmann und Sabine Kohn, die für Spiel und Spaß sorgen. "Am Plattenteller" steht "Hitsenator DJ Sven".
Beim Faschingsball am Samstagabend ab 20 Uhr stehen Auftritte der Beverner Tanzgarde sowie internationales Varieté aus Bremerhaven, präsentiert von André Sarmenta, sowie Musik von "Hitsenator DJ Sven" auf dem Party-Programm.
Am Sonntag um 10 Uhr treffen sich die Narren im Deutschen Haus zum „Eier-Schnorren" in den Straßen Etzhornweg, Kühlhornstraße, Zum Hintern Holz und Willaher Moorweg. Mit dabei sind ein Akkordeon- und  ein Teufelsgeigespieler. Die Jecken ziehen von Haus zu Haus, um Eier zu schnorren, die nachmittags als Spiegelei verzehrt werden. Wer die meisten Eier verzehrt hat, wird zum Eierkönig bzw. zur Eierkönigin gekürt. "Bei den Männern werden in der Regel 20 Eier und mehr gegessen, bei den Frauen so zwischen zehn und 18 Eier", sagt Günter Busch.
• Jedermann kann Mitglied im „Club Gemütlichkeit“ werden. Infos: Tel. 04762 - 8449 (Günter Busch).