Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Gute Feen" versorgen Pflanzsäcke

Haben wieder Lust am Gärtnern: Julius von Schassen und sein Nachbar Ludwig Antosch (Foto: Sabine von Schassen)

Zwei tolle Überraschungen für Julius, Aaron und Leonie

sb. Stade. Eigentlich wollten Julius (8), Aaron (10) und Leonie (16) von Schassen aus Stade ihre beiden Pflanzsäcke in den Stader Wallanlagen nicht wieder bepflanzen, nachdem Vandalen die von ihnen und ihren Nachbarn liebevoll angelegten Beete geplündert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt sind sie jedoch wieder mit Feuereifer dabei. Und haben gleich zwei tolle Überraschungen erlebt.
Zunächst meldete sich bei der Stader Familie die Stadt Stade, die die Aktion "Pflanzsäcke" initiiert hat. "Nach dem Artikel im WOCHENBLATT wollten wir die Sackpaten ermutigen, es doch noch einmal mit einer neuen Bepflanzung zu versuchen", sagt Dr. Andreas Schäfer von der Stadt Stade. "Deshalb bekamen sie von uns zwei Gartenmarkt-Gutscheine über insgesamt 20 Euro, um sich mit neuen Pflanzen zu versorgen."
Als die Jugendlichen dann vergangenes Wochenende mit ihrem Nachbarn Ludwig Antosch zu den Wallanlagen kamen, erlebten sie eine zweite Überraschung: Unbekannte hatten die beiden Pflanzsäcke am Stadeum-Anleger bereits wieder mit Pflanzen bestückt. "Wir wissen nicht, welche gute Fee da am Werk war", sagt Sabine von Schassen. "Wir haben uns jedoch sehr gefreut und unsere neuen Pflanzen einfach dazu gesetzt."
"Wir wissen auch nicht, wer da ein gutes Werk getan hat", sagt Dr. Andreas Schäfer. "Wir freuen uns jedoch über die positive Eigendynamik, die sich rund um die Aktion gebildet hat."