Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spenden für die "Hospizgruppe Stade" und "Humanity First"

Spendenübergabe mit Organisatoren, Sponsoren und Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (vorne li.) im Stader Rathaus (Foto: Ahmaddiyya Stade)

Muslimische „Ahmadiyya“-Gemeinde unterstützt wohltätige Organisationen mit 7.000 Euro

tp. Stade. „Laufen, begegnen, helfen“ - unter diesem Motto stand die wohltätige Laufveranstaltung „Charity Walk & Run“ der muslimischen „Ahmadiyya“-Gemeinde Ende September in Stade. Es kamen 7.000 Euro Spendengeld zusammen. Kürzlich überreichte die Jugendorganisation von „Ahmadiyya“ einen Scheck über 5.600 Euro an "Herzlicht", einem Projekt des Vereins "Hospizgruppe Stade". Der restliche Betrag von 1.400 Euro kommt der Hilfsorganisation "Humanity First" zugute. Die Spendenübergabe fand im Beisein von Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber im Stader Rathaus statt.