Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Über 1.500 Kurse auf einen Blick

Bildungsdezernent und Erster Kreisrat Dr. Eckart Lantz (li.), Dr. Frauke Ilse vom Bildungsbüro Landkreis Stade und Landrat Michael Roesberg zeigen den Webauftritt des Bildungslotsen

Bildungslotse macht Angebote im Kreis transparent

sb. Stade. Wie finde ich einen Kindergartenplatz für meinen Jüngsten und was kann mein Ältester nach der Schule machen? Wo lerne ich Deutsch als Fremdsprache und wer bietet in der Region Tanzkurse an? Kaum eine Frage rund um Bildung und lehrreiche Freizeitgestaltung lässt das neue Internetportal "Bildungslotse" des Landkreises Stade offen. Unter www.bildungslotse.info gibt es verschiedene Suchmöglichkeiten und derzeit rund 1.500 Angebote.

Mit einem symbolischen Maus-Klick hat Landrat Michael Roesberg am Donnerstag das neue Portal, für das Mitarbeiterinnen des Bildungsbüros Landkreis Stade über acht Monate lang Informationen gesammelt und eingepflegt haben, aktiviert. "Wir sind eine Region mit einer großen Bildungslandschaft, die es auf der Internetseite zu entdecken gibt", sagte Roesberg. Und: "Das Besondere ist neben der Vielfalt die Aktualität, denn das Kursangebot wird ständig erneuert und ergänzt", erläutert Dr. Frauke Ilse, Leiterin des Bildungsbüros Landkreis Stade. Zu den Bildungsträgern gehören neben Schulen und Volkshochschulen auch Einrichtungen wie Büchereien, Kreisbauernverband, Jägerschaften, Jugendfeuerwehren sowie Sport- und Schützenvereine.

Der Nutzer kann unter verschiedenen Themenschwerpunkten suchen, z.B. "Beratungsstellen", "Nach der Schulzeit", "Arbeits-Ausbildungsplätze und Praktika" etc.. Wer gezielt in der komplexen Datenbank nach Bildungsangeboten oder Bildungsanbietern recherchieren will, nutzt die Suchmaske - entweder für den gesamten Landkreis Stade oder für eine Auswahl bestimmter Gemeinden, Samtgemeinden oder der Hansestädte Stade und Buxtehude.
Zur Philosophie des Bildungsloten gehört, dass die Angebote und Bildungseinrichtungen in verständlicher Sprache beschrieben sind. In Kürze sollen die Informationen auch in türkischer, englischer und polnischer Sprache verfügbar sein.

Die Realisierung des Bildungslotsen ist eingebunden in das Projekt "Lernen vor Ort", das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie aus dem Europäischen Sozialfonds (EFS) gefördert wird.

• Der Bildungslotse ist offen für weitere Bildungsangebote und -träger. Kontakt: www.bildungslotse.info oder Tel. 04141 - 12 171