Susanne de Bruijn

1 Bild

Bürger sollen zweimal fragen dürfen: FWG Harsefeld für weitere Fragerunde im Rat

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 15.11.2016

jd. Harsefeld. Die Bürger sollen zu bei Sitzungen der Rates und der Ausschüsse häufiger zu Wort kommen. Das fordert die Freie Wählergemeinschaft (FWG) im Flecken Harsefeld. FWG-Fraktionschefin Susanne de Bruijn hat jetzt beantragt, die Geschäftsordnung so zu ändern, dass bei einer Sitzung eine zweite Einwohnerfragestunde möglich ist. Bislang lässt die Geschäftsordnung nur zu, dass die Bürger ihre Fragen vor der Behandlung...

1 Bild

Waldlehrpfad für Harsefeld: Lernen und die Natur erleben

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 19.06.2015

b>jd. Harsefeld. Arbeitsgruppe plant eifrig: An der Harsefelder Jahnstraße soll ein Waldlehrpfad mit Sportstationen entstehen. Sportverein, Pfadfinder, Jugendzentrum, Forstamt, Gemeinde sowie die Politik, dazu die Schule und die Seniorenbeauftragte: Bei diesem Projekt ziehen viele Beteiligte an einem Strang. Im Forstgebiet an der Harsefelder Jahnstraße soll ein Waldlehrpfad mit Sportstationen entstehen. Die Idee stammt von...

1 Bild

Diskussion um Oberschule

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.10.2013

jd. Harsefeld. In der Diskussion um die geplante Umwandlung der Harsefelder Haupt- und Realschule (HRS) in eine Oberschule (das WOCHENBLATT berichtete) wird das Verhalten des Schulleiters Raymund Seeldrayers von Politikern der Grünen und der Freien Wähler (FWG) kritisiert. Der Rektor hatte dem Schulausschuss und dem Rat der Samtgemeinde vor der entscheidenden Abstimmung über die neue Schulform ein nur rudimentäres Konzept...

1 Bild

Grünes Licht für Bürgerbus in Harsefeld

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 23.07.2013

jd. Harsefeld. Trägerverein sucht noch ehrenamtliche Busfahrer. Der Harsefelder Bügerbus geht in Kürze an den Start: Die Initiatoren des ehrenamtlichen Projekts warten nur noch auf grünes Licht von den Behörden. Sobald die Genehmigung der Landesnahverkehrs-Gesellschaft (LNVG) vorliegt, will der Trägerverein den Busbetrieb aufnehmen. "Wir hoffen, dass es Mitte September losgehen kann", sagt Vereinssprecherin Susanne de...

1 Bild

Eine "platte" Ratsmehrheit in Harsefeld

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.06.2013

jd. Harsefeld. Das ist ja zum Piepen: Süße Singvögel wie das Rotkehlchen und der Buchfink waren kürzlich Anlass für einen kleinen Disput im Rat des Flecken Harsefeld. Es ging um die Namen der niedlichen Piepmätze. Die Politiker waren sich uneins, ob für die Benennung der Straßen im Neubaugebiet "Am Redder II" die hoch- oder niederdeutsche Bezeichnung verwendet wird. "Allens op platt", beschloss schließlich eine Mehrheit aus...