Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die CDU-Kandidaten hautnah erlebt

Mitwanderer: (v. li.) Matthias Weigmann, Heiner Schönecke, Rainer Rempe, Hans-Peter Ebeling, Dirk Bostelmann und Hans-Heinrich Höper (Foto: oh)

80 Teilnehmer bei Neujahrswanderung an der Este

(os).

Ganz im Zeichen der Kommunalwahlen im Mai dieses Jahres stand der Neujahrsspaziergang der Kreis-CDU, zu dem CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke eingeladen hatte. Unter den rund 80 Teilnehmern waren die CDU-Bürgermeisterkandidaten Hans-Heinrich Höper (Jesteburg), Dirk Bostelmann (Tostedt) und Matthias Weigmann (Neu Wulmstorf) sowie Erster Kreisrat Rainer Rempe, der sich um das Amt das Landrates bewirbt.
Die Gruppe wanderte von Bötersheim durch das romantische Estetal nach Kakenstorf und von dort zurück nach Bötersheim. Zu einer echten Herausforderung wurde die Überquerung der Este über eine provisorische Brücke.
Unterwegs gab es reichlich Informationen für die Teilnehmer: Peter Brenning, Vorsitzender des Unterhaltungsverbandes "Oberste Este", erklärte die Baumaßnahmen in der Este am Bötersheimer Mühlenteich. Ehrfried Böttcher, Jagdpächter in Bötersheim, erläuterte die Auswirkungen der Zuwanderung von Wölfen, und der frühere Bürgermeister von Kakenstorf, Walter Westphal, berichtete über die Besonderheiten von Kakenstorf und Bötersheim.
Rainer Rempe erhielt als Gastgeschenk ein historisches Schild aus dem Museumsladen des Kiekebergs. Das aufgedruckte Motto "Gutes bewahren" wollen alle CDU-Kandidaten mit in ihre angestrebten Ämter nehmen.