Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Haftstrafe für Ladendiebe

thl. Winsen. Zu einer Haftstrafe von jeweils acht Monaten ohne Bewährung hat das Winsener Amtsgericht zwei Georgier (24 und 31 Jahre alt) verurteilt. Ein weiterer Georgier (26) erhielt ebenfalls acht Monate Gefängnis, die Strafe wurde aber zur Bewährung ausgesetzt. Ein vierter Landsmann (27) der Täter bekam sechs Monate auf Bewährung.
Angeklagt war das Quartett wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Die Männer hatten am 4. Juni im Aldi-Markt in Salzhausen Zigaretten im Wert von 384 Euro geklaut. Drei der Täter versperrten den Kassierer und anderen Kunden die Sicht, während der vierte 61 Schachteln in seiner Tasche verstaute. Blöd für die Georgier, dass sie bei der Tat gefilmt wurden und deshalb gefasst wurden. Als die Männer flüchten wollten, hielt der Marktleiter einen von ihnen fest und wurde auch sogleich von diesem bedroht. Der Einzelhändler ließ sich aber nicht einschüchtern. Minuten später war die Polizei vor Ort und nahm den Gefassten fest. Wenig später klickten auch für die drei anderen Handschellen. Die Männer wanderten in U-Haft.
Vor Gericht wollten die Georgier erst nichts sagen. Erst als sie mit gut erkenbaren Bildern aus der Überwachungskamera konfrontiert wurden, gaben sie alles zu. Anekdote am Rande: Der Georgier, der den Marktleiter bedroht hatte, wollte sich in der Verhandlung bei ihm entschuldigen. "Ich nehme das zur Kenntnis, aber die Entschuldigung nicht an", so der Verkäufer. "Denn als der Angeklagte eben zur Toilette geführt wurde, hat er mir im Vorbeigehen den Stinkefinger gezeigt."
Während zwei der Georgier den Gerichtssaal als freie Männer verlassen durften, wanderten die beiden anderen zurück in ihre Zellen.