Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mobiles Wohnheim brannte auf Tesper Campingplatz

Unter Atemschutz am Einsatzort: Die Feuerwehr untersucht das Gebäude nach dem Brand (Foto: Lutz Wreide)
ce. Tespe. Zu einem Brand auf dem Tesper Campingplatz mussten am Donnerstag die Feuerwehren aus Tespe, Avendorf und Bütlingen ausrücken. In einem Mobilwohnheim auf dem Gelände war ein Feuer ausgebrochen. Aufmerksame Nachbarn hatten beim Eintreffen der Wehren bereits erste Löschversuche unternommen und so die Flammen bereits erfolgreich eindämmen können. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch eine Person im Gebäude befindet, rückten die Einsatzkräfte sofort unter Atemschutz in das Gebäude vor. Zusätzlich zum Rettungswagen vor Ort wurde außerdem Rettungshubschrauber Christoph Hansa mit einem Notarzt an Bord zur Einsatzstelle beordert. Das mobile Heim war zum Glück jedoch gerade unbewohnt.
Durch die Feuerwehren wurden letzte Glutnester mit Hilfe einer Wärmebildkamera aufgespürt und mit einem C-Rohr abgelöscht. Nach einer gründlichen Lüftung mittels Druckbelüfter konnte bereits nach kurzer Zeit „Feuer aus“ gemeldet werden.
Brandursache und Schadenshöhe waren bei Redaktionsschluss noch nicht geklärt.