Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nicht alle haben es geschnallt - Polizei erwischt fast 50 Gurtmuffel

Glück gehabt: Diese beiden Gurtmuffel im Pkw wurden in Winsen gestoppt und kamen mit einer mündlichen Ermahnung davon
thl. Winsen. Böse Überraschung für Verkehrssünder: Im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrolle machte die Polizei am Dienstag auch im Landkreis Harburg Jagd auf Gurtmuffel und Co.
In Winsen hatte Kommissarin Nicole Gross die Einsatzleitung. Die Beamten postierten sich an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet. "Wir wollen vor allem auch darauf achten, dass die Kinder im Auto richtig gesichert sind", so die Beamtin. Dafür hatte sie Info-Flyer dabei, die sie an ertappte Autofahrer verteilte.
Auch an anderen Stellen im Landkreis war die Polizei aktiv. Insgesamt verhängten die Beamten 50 Verwarngelder und sieben Bußgelder. Neben 47 Gurtmuffeln wurden auch sechs Handynutzer und ein Biker ohne Helm erwischt. Besonders schlimm: In einem Fall saß ein Kleinkind ohne Sitz und nicht angeschnallt in einem Pkw.
Kulanter zeigten sich die Polizisten an einer Kontrollstelle an den Berufsbildenden Schulen in Winsen. Dort ertappte Gurtmuffel wurden lediglich ermahnt, weil - so die Begründung - "sie gerade erst losgefahren sind".