Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Transporter von der A39 gerammt

Dieser Transporter wurde von dem Lkw gerammt (Foto: Polizei)
thl. Winsen. Doppeltes Pech hatte ein 32-Jähriger aus Hamburg, als er jetzt auf der A39 bei Handorf mit einer Reifenpanne auf dem Standstreifen liegen blieb. Er befand sich gerade rechts neben seinem ordnungsgemäß abgesicherten Fahrzeug, als plötzlich von hinten ein 18-Tonner-Lkw angerauscht kam und den Transporter von der Fahrbahn rammte. Der Hamburger wurde von seinem Wagen getroffen und in den Grünbereich geschleudert. Der auffahrende Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Graben stecken. Sowohl der Hamburger als auch der Trucker (37) aus Bielefeld zogen sich schwere Verletzungen zu.
Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro. Die Unfallursache soll jetzt ermittelt werden.