Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen: Beinaheunfall wegen Sekundenschlaf

kb. Winsen. Das hätte ins Auge gehen können: Auf der Lüneburger Straße in Winsen geriet am Samstag gegen 6.30 Uhr ein 30 Jahre alter Mann mit seinem Ford Fiesta in den Gegenverkehr. Der Fahrer eines entgegenkommenden,
blauen Transporters konnte gerade noch auf den Fußweg ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Ein Zeuge, der hinter dem Fiesta fuhr, reagierte geistesgegenwärtig und stoppte den auf Abwegen befindlichen Fahrzeugführer. Der hinzugerufenen Polizei erklärte der Fiesta-Fahrer, dass er möglicherweise kurz eingeschlafen sei, da er die ganze Nacht durchgearbeitet hätte. Eine Beeinflussung
durch Alkohol, Medikamente oder Drogen konnten die Beamten bei dem 30-Jährigen nicht feststellen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.
Der Fahrer des blauen Transporters setzte seine Fahrt fort, noch bevor die Polizei vor Ort eintraf. Er wird dringend gebeten, sich mit der Polizei in Winsen, unter der Tel. 04171 - 7960 in Verbindung zu setzen.