Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

69. Scharmbecker Erntefest: "Ährenwertes" Spektakel

Impressionen: 69. Scharmbecker Erntefest
bs. Scharmbeck. Das 69. Scharmbecker Erntefest, das größte Erntefest Norddeutschlands, vesetzte am vergangenen Wochenende den kleinen Ortsteil von Winsen erneut in den "Ausnahmezustand".
Begonnen hatte das "ährenwerte" Spektakel bereits am Samstag mit der großen Zeltdisko. Zum jährlichen Höhepunkt, dem großen Festumzug am Sonntag, fanden sich dann auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher auf dem großzügigen Festplatz ein, wo es galt, unter 20 Wagen mit den unterschiedlichsten Themen den Schönsten auszuerkoren.
Neben den aufwendig und liebevoll gestalteten Wagen, vor die allesamt Oldtimer-Trecker gespannt waren, gab es aber auch auf dem Festplatz selbst viel zu entdecken. Neu dabei in diesem Jahr war hier die Schlemmermeile mit einer Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten. Neben Klassikern wie Fisch- und Grillspeisen, galt es, raffinierte Brottaschen, leckere Crêpes und über offenem Feuer gebackene Pizza zu probieren.
Auch wer süßes liebt, war in Scharmbeck genau richtig: Kuchen und Torten von der Scharmbecker Bäckerei Soetebier, selbstgemachtes Bauernhofeis vom Hof Lübberstedt und sogar erstmals ein eigenes Bier, warteten ebenfalls darauf, probiert zu werden.
Das große Kinderprogramm mit Kinderschminken, Ährenwerkstatt, Hüpfwurm, Kletterfelsen, Luftrutsche und riesiger Strohburg lockte dann vor allem die jungen Besucher. Die Handwerkermeile, das abwechslungsreiche Festprogramm auf der Bühne mit Gewinner-Bekanntgabe und Live-Bands, sorgte bei allen restlichen Besuchern für ausgelassene Stimmung.
So wie bei Familie Hornstra aus Winsen. "Meine Schwiegermutter ist aus Holland und kommt uns immer extra um diese Zeit besuchen, denn sie liebt das Erntefest sehr", lacht die junge Mutter Diana, die zusammen mit ihrem Ehemann Luc und den beiden Kindern Greta und Emma sowie Schwiegermutter Iemie nach Scharmbeck gekommen war.