Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deckel gegen Polio

Machen auf die Deckelaktion aufmerksam (v. li.): die Rotarier Fritz Waldrich, Dr. Karl-Heinz Winterstein, Klaus Meier, Rainer Östlind, Klaus Weyl, Herbert Schwiegk und Famila-Vize-Warenhausleiter Jens Mellenthin
thl. Winsen. Mit der Sammlung von Plastikdeckeln von Einweg- und Mehrweggetränkeflaschen setzt der Rotary-Club Winsen seinen Kampf gegen die Kinderlähmung fort. An mehreren Stellen im Landkreis haben die Rotary Sammeltonnen aufgestellt, in denen Bürger die Deckel entsorgen können. Sammelstellen sind u.a. der Getränkemarkt von Famila im Luhe Park, die Stadthalle in Winsen, der Rewe-Getränkemarkt in Maschen, die Krankenhäuser in Buchholz und Winsen, die Kindergärten in Hoopte und Rottorf und die Geschäftsstelle des TSV Stelle.
"Der Kunststoff der Schraubdeckel ist ungleich wertvoller als das Material der eigentlichen Flasche und deswegen zu schade, um mit der Flasche im Rückgabeautomaten geschreddert zu werden", erklärt Rotary-Präsident Dr. Karl-Heinz Winterstein. Die gesammelten Deckel werden der Industrie gegen Bezahlung zurückgegeben. Der Erlös aus 500 Deckeln reicht, um ein Kind gegen Polio zu impfen.
Mehr Infos zu der Aktion unter http://www.rotary-winsen.de