Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ideen zur Belebung des Winsener Eckermannparks werden vorgestellt

In bunten Farben und mit verschiedenen Aktionen wurde für die Ideenkampagne geworben (Foto: Stadt Winsen)
ce. Winsen. Frisbeegolf, Naturbad, Biergarten - eine Vielzahl von Ideen zu Belebung des Winsener Eckermannparks ist in den zurückliegenden sieben Monaten diskutiert worden. Eine Bilanz wird in der öffentlichen Abschlussveranstaltung der Kampagne am Donnerstag, 19. April, um 19 Uhr im Marstall gezogen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Vertreter auch aus Vereinen, Verbänden und der Kommunalpolitik sowie engagierte Bürger haben in einer "interdisziplinären Arbeitsgruppe“ die eingegangenen Ideen und Vorschläge gebündelt, abgewogen und priorisiert. Grundlage hierfür waren die Ideen, die von Winsenern an einem verkaufsoffenen Sonntag, bei der Auftaktveranstaltung und bei einer Postkartenabfrage (auch online unter www.winsen.de/eckermannpark) eingebracht wurden. Der Politik sollen verschiedene Nutzungsideen vorgeschlagen werden, wie etwa ein Naturbad und eine Tiny-House-Community. Bevor jedoch die Politik sich damit befasst, sollen die Resultate im Marstall vorgestellt und erörtert werden.
Die Ergebnisse sind auch Beratungsgegenstand am 8. Mai im zuständigen Kulturausschuss. Die Kommunalpolitiker entscheiden dann über das weitere Vorgehen bezüglich des Eckermannparks.
- Weitere Informationen zu den bisherigen Veranstaltungen unter www.winsen.de/eckermannpark.