Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreative Zwangspause - Laienspielgruppe des MTV Ashausen muss Auftritte für 2017 absagen

Die Laienspielgruppe hat dieses Jahr keine Bühne für ihre Auftritte (Foto: Maja Köhlmoos)
thl. Ashausen. Lange Gesichter bei den Mitgliedern der Laienspielgruppe des MTV Ashausen/Gehrden: Durch den Verkauf des Lokals "Behn's Gasthaus", in dem sie immer ihre Aufführungen hat, können dort in diesem Jahr keine Veranstaltungen mehr stattfinden.
"Die Aufführungstermine waren seit November 2016 gesetzt. Die Planungen für das neue Stück liefen seit diesem Frühjahr. Alles nahm wie üblich seinen Gang", erzählt Theatergruppen-Sprecherin Maja Köhlmoos. Dann sei die Hiobsbotschaft gekommen. "Wir haben sofort eine außerordentliche Spartensitzung abgehalten, in der räumliche Alternativen sowie unsere Kapazitäten in Bezug auf Bühnenbau diskutiert wurden", so Köhlmoos weiter. "Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass wir zwar Optionen für andere Räume oder Hallen haben, in denen wir uns vorstellen könnten Theater zu spielen, dass aber die Vorlaufzeit in Sachen Bühnenbau, Technik, Bestuhlung und gastronomischer Versorgung für Saison 2017 definitiv zu kurz war. Deshalb hat sich die Theatergruppe entschieden, 2017 mit dem Spielen auszusetzen."
Für die Saison 2018 habe der MTV-Vorstand bereits erste Gespräche bezüglich Nutzung der Bühne in Behn’s Gasthaus mit dem zukünftigen Besitzer geführt, sodass man hoffnungsvoll in die Zukunft schaue. Köhlmoos: "Eine unumstößliche Tatsache ist: Plattdeutsches Theater der Gruppe des MTV Ashausen/Gehrden kann es nur in Ashausen geben, und wir möchten, dass unser Publikum sich nach der Vorstellung sagt: Dat wör wedder so good. Da gaht wi tokamen Johr wedder hin. Aber mal 'Butter bei die Fische' – das ist mit drei Dachlatten und einem Bettlaken-Vorhang nicht zu machen." Deswegen verabschiede man sich nun in die kreative Zangspause.