Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieger beim Entenrennen: Ente 858 war die "schnellste"

Winsener Entenrennen: in Roydorf machten sich 2.500 Enten auf den Weg nach Winsen
Das gab es noch nie: Beim beliebten Winsener Entenrennen, das alle zwei Jahre vom örtlichen Service-Club Round Table 165 organisiert wird, hatten die gelben Schwimmer jetzt so viel Verspätung, dass die Siegerehrung kurzerhand ins Wasser fiel. "Der Wind, die Strömungsverhältnisse und die Schlick-Ansammlungen im Wasser sind heute so ungünstig, dass die Enten einfach nicht vorwärts kommen", erklärt Stefan Ortmann, Pressewart bei den Tablern. Die Siegerzeit des "schnellsten" Tieres mit der Nummer 858: Geschlagene 4 Stunden und 17 Minuten. Erst gegen 19 Uhr und durch das gezielte Öffnen einiger Schleusen, konnten auch die restlich Sieger aus dem Wasser gezogen werden. Der große Ansturm der zahlreichen Besucher am Zieleinlauf auf dem Schlossplatz war zu diesem Zeitpunkt leider bereits vorbei. "Daher macht eine Siegerehrung heute wenig Sinn. Die Gewinner werden in den kommenden Tagen auf unserer Internetseit zu sehen sein und natürlich auch benachrichtigt", so Stefan Ortmann. Als Hauptpreis winkt ein Reisegutschein im Wert von 1.500 Euro, weitere tolle Preise, wie eine Woche Urlaub im Ferienhaus, ein Tablet-PC, Gutscheine und vieles mehr warten auf rund 130 Teilnehmer des Rennen. "Der Erlös wird wie jedes Jahr an Kinder- und Jugendprojekte in der Umgebung gehen", so Stefan Ortmann.
Trotz der ungünstigen Wind- und Wetterverhältnisse: Ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik der Band "Hepcazz", einem Kinderkarussell, großer Hüpfburg und dem Spielemobil der Stadtjugendpflege bereite den hunderten Besuchern auch ohne Enten einen ausgelassenen Nachmittag.
•Die ersten 20 Gewinner-Enten ab sofort und weitere in den kommenden Tagen www.rt165.de