Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trüffel-Hunde und Party-Affen: "Tierisch" gute Bauten begeistern tausende Besucher beim Hoopter Faslams

Ein riesen Hund am Elbdeich: Der Hoopter Trüffelhund
Närrisch und ausgelassen wurde am vergangenen Wochenende in Hoopte Faslam gefeiert, denn hier wurde die "fünfte" Jahreszeit mit "tierisch" vielen Highlights begrüßt.
Begonnen hatte die große Sause mit der bunten Kindermaskerade, Teenie-Disko und gut besuchtem Lumpenball zum Motto "Helden der Kindheit" am Samstagabend in Grube´s Fischerhütte. Der große Höhepunkt wartete dann am Sonntag auf zahlreiche Besucher: Mit rund 15 Wagen lockte der Festumzug, der erstmalig via GPS in Echtzeit im Internet verfolgt werden konnte, auch in diesem Jahr wieder tausende Faslams-Freunde an die Strecke entlang des Hoopter Elbdeich bis zum Ilmenau-Sperrwerk.
Thematisiert wurden dabei unter anderem das 40-jährige Jubiläum des örtlichen Malereibetrieb Hans-Heinrich Harms, das Leben des kürzlich verstorbenen Sänger und Entertainer Udo Jürgens, der gelbe Engel vom ADAC, die Villa Kunterbunt, die pinken Party-Affen und der Hoopter "Trüffelhund", der nicht nur wegen seiner voluminösen Ausmaße unter den Wagen heraus stach.
Am Montag ging es direkt weiter mit der großen Feier-Sause: Beim Schnorren durch das Dorf holten sich die Hoopter Narren ihre wohlverdienten "Belohnungen" ab und verabschiedeten sich danach beim traditionellen Eier-Essen und Wagenprämierung von einem fröhlichen Feierwochenende.