Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Winsen: Tanzende Turnerinnen

Impressionen: Tanztraining der Winsener Kunstturnerinnen mit Ballerina Saskia Kiselowa
bs. Winsen. In der Turnhalle der Winsener Kunstturnerinnen wurde am vergangenen Samstag einmal ganz anders trainiert. Statt Schwebebalken, Stufenbarren oder Sprungpferd stand hier nämlich erstmals Ballett auf dem Trainingsplan. Und das mit keiner geringeren als der ehemaligen Prima-Ballerina aus St. Petersburg, Saskia Kiselowa. Die Tänzerin, Choreografin und Sängerin unterrichtet heute "Jazz" und "Styles" an der Hamburger Stage School, tanzte im Laufe ihrer Karriere u.a im Ballett "Coppélia" am Stadttheater Lüneburg und hatte diverse Musical-Engagements wie" Evita", "Jesus Christ Superstar" oder "Dracula".
"Turnen und Tanzen haben grundsätzlich viele Gemeinsamkeiten. Dennoch können beide Sportarten voneinander lernen. Das Traning heute zielt daher vor allem auf den Ausdruck und die Haltung der Mädchen ab. Alles soll fließen und ineinander übergehen, denn das ist gerade beim Bodenturnen besonders wichtig", erklärt die Dozentin. "Pliés", "Tendues", "Battements" und "Pirouetten" sowie kurze choreografische Elemente standen dabei auf dem Ballett-Programm. Ein intensives Training, das den Mädchen eingies abverlangte. "Ihr werdet morgen Muskelkater haben", verspricht Saskia Kiselowa lachend. Als Belohnung für das schweißtreibende Training warteten am Ende des rund 2-stündigen Workshops dann, neben dem Muskelkater, aber auch noch selbstgemachter Kuchen und Kekse auf die tanzenden Turnerinnen.