Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Volles Aktionsprogramm beim Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen

Dank für tatkräftige Unterstützung (v. li.): Hans-Uwe Weyer, Carsten Bockelmann und Andrew de Souza
 
Referierte auf der Versammlung: Mathias Zimmermann, Geschäftsführer des Vereins Naturschutzpark (VNP)
ce. Salzhausen. Seit 66 Jahren besteht der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen. Aber statt Ruhestand sind vielfältige erfolgreiche Aktivitäten angesagt. Das wurde auch auf der jüngsten Jahreshauptversammlung deutlich. Vorsitzender Hans-Uwe Weyer, der am Vortag seinen 70. Geburtstag gefeiert hatte, bedankte sich bei den insgesamt 222 VKV-Mitgliedern in den Abteilungen Touristik, Kultur und Werbegruppe für die engagierte Unterstützung.
Hans-Uwe Weyer berichtete aus der Touristikgruppe, dass in 2015 die Hotels und Pensionen im Raum Salzhausen 7.931 Gäste mit 14.402 Übernachtungen beherbergt hätten. "Die guten Zahlen sind womöglich auch darauf zurückzuführen, dass wir auf der Reisemesse in Hamburg für die Region geworben haben", so Weyer.
Über 14 sehr gut angenommene bis ausverkaufte Kulturveranstaltungen freute sich Weyers Ehefrau Lieselotte, Sprecherin der Kulturgruppe. Sie bedankte sich beim Gruppenbeirat, der sehr zum Gelingen der Events beigetragen habe.
Als eines von vielen Highlights der Werbegruppen-Aktivitäten führte Sprecher Heinrich Düver die neue Kampagne "Erleben Sie S:)", die mit Bannern und Aktionen den Blick auf die zahlreichen Vorzüge Salzhausens lenkt (das WOCHENBLATT berichtete). Für die Sommeraktion "Salzhausen blüht auf" werden für an Straßenlaternen im Ort installierte Blumenkästen noch Paten gesucht, die die Kosten von 75 Euro im Jahr für die Pflanzenpflege übernehmen.
Ein großes Dankeschön von den Abteilungen gab es für das 33-köpfige "Rentner-Team" um Elisabeth Mestmacher, das bei allen VKV-Veranstaltungen tatkräftig mit anpackt.
Bei den Wahlen wurden Hans-Uwe und Lieselotte Weyer und Elisabeth Mestmacher ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Kassenwart Andrew de Souza. Hans-Uwe Weyer und de Souza bedankten sich mit einem bei Carsten Bockelmann für dessen langjährige Unterstützung des Vorstandes bei der Kassenführung. Neu gewählt wurden Marlen Lutz als Schriftführerin und Peter Krys als 3. Vorsitzender.

Gastvortrag: Der Verein Naturschutzpark als Impulsgeber für die Region

Als Gastreferent beleuchtete Mathias Zimmermann, Geschäftsführer des Vereins Naturschutzpark (VNP) das Thema "Der VNP als Impulsgeber für die Region". Der VNP verfügt mit seiner 2002 gegründeten Stiftung über rund 8.500 Hektar Eigentumsfläche im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Weitere knapp 1.200 Hektar sind langfristig gepachtet. "Die Heide besteht nicht von selbst, sondern muss von Menschenhand immer wieder neu eingerichtet werden", betonte Zimmermann.
Zu den Aufgaben des VNP gehören laut dessen Chef nicht nur der Schutz von Fauna und Flora, sondern auch von Bau- und Bodendenkmälern. Eine große Bedeutung habe der Verein auch als Wirtschaftsfaktor, denn 118 großteils in der Region ansässige Unternehmen arbeiteten für ihn - sowohl in der Landschaftspflege als auch beim Neubau, der Unterhaltung und Sanierung der über 250 VNP Gebäude. Der Verein selbst beschäftige derzeit 132 Mitarbeiter. "Ohne uns gäbe es keine Lüneburger Heide, sondern nur den Lüneburger Wald", brachte Mathias Zimmermann schließlich die Verdienste des VNP auf den Punkt.