Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wetter und Wagen top"

Impressionen Hoopter Faslam
bs. Winsen. Sie hatten ihr Event einmal rundum erneuert und damit voll ins Schwarze getroffen: Dem größten Hoopter Fest-Umzug seit Jahren mit rund 20 Bau- Fuß und Gastgruppen, wohnten am vergangenen Wochenende tausende Besucher bei, die sich neben bunten Bauten auch über strahlenden Sonnenschein freuten konnten.
Das wurde ausgiebig gefeiert: Nicht nur am neu errichteten "Hotspot" vor dem Hoopter Sportplatz, wo die Karawane eine Ehrenrunde drehte, ging ordentlich die Party ab. Auch auf der gesamten Strecke von der Ortsgrenze Fliegenberg bis hin zum örtlichen Sperrwerk, wo der Umzug endete, feierten tausende Besucher ausgelassen die Hoopter Narrenschaft. Zahlreiche Bunden am Rand der Strecke sowie gut ausgezeichnete Parkmöglichkeiten sorgten ebenfalls für entspannte Stimmung. Thematisiert wurden in diesem Jahr beispielsweise die Verjüngungsmethoden des Faslamsmaskottchens "Hoopti", Lustreisen auf dem Kreuzfahrtschiff "Heini blue", traumhafte Märchenschlösser und gruselige Wikinger. Und auch die Gastwagen begeisterten: So grüßten unter anderem die Fliegenberger mit ihrem Wagen die örtliche Faslamsgemeinde.
Er war begeistert: Otto Sander feierte mit seiner Tochter Matilda auf den Schultern ordentlich mit. "Wir haben richtig viel Spaß, die Wagen das Wetter sind top", so der Familienvater.