Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Ortsrat für Pattensen?

thl. Pattensen. "Wir wollen, dass unser Dorf mit seinen Belangen bei der Stadt Winsen besser vertreten ist, und dass mehr Menschen mitmachen können, die sich für die Zukunft unserer Heimat zuständig fühlen", sagt Renate Menke, Sprecherin der Interessengemeinschaft Pro Lebensqualität Pattensen. "Deswegen wollen wir einen Ortsrat gründen, der bei der Kommunalwahl 2016 gewählt wird."
Ein politischer Vorstoß, der - nach Menkes Aussagen - bereits eine breite Unterstützung hat. "Ob es allerdings zu einer Mehrheit reicht, wissen wir noch nicht", so die Sprecherin.
Im Rathaus räumt man der Idee allerdings wenig Chancen ein. "Um das zu realisieren, müsste der Stadtrat die Hauptsatzung ändern und die Ortsvorsteher 'abschaffen'", erklärt Sprecher Theodor Peters. Der allgemeine Trend sei aber genau andersherum, denn ein Ortsrat werde zwar beteiligt, dürfe aber nur wenig selbst bestimmen. "Bereits 2005 hat es einen entsprechenden Antrag der Freien Winsener gegeben, der damals mit breiter Mehrheit vom Stadtrat abgelehnt wurde", so Peters.