Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sport und Gemeinschaft

Mit leichten Übungen wird die Stunde eröffnet
thl. Winsen. "Wir haben viele Abgänge aus Altersgründen gehabt und uns deshalb gefragt, was man dagegen tun kann. Denn ein Sportverein ist ja auch eine Gemeinschaft", sagt Dagmar Luhmann, Vorsitzende des TSV Winsen. Die "zündende Idee" hatte schließlich "BufDi" Florian Brückner. Der 21-Jährige aus der Elbmarsch absolviert gerade für ein Jahr seinen Bundesfreiwilligendienst beim Verein und am Luhe-Gymnasium in Roydorf.
"Ich habe einen Fragebogen entwickelt und die betreffenden Mitglieder direkt angeschrieben" erzählt Brückner. Am Ende stand die Gründung einer neuen Seniorengruppe, die "gemeinsam etwas für den Geist und die Gesundheit tut". Immer mittwochs um 15 Uhr trifft man sich in der Gastronomie auf dem Jahnplatz. Zunächst werden unter der Leitung von Trainerin Andrea Steffens kleine Einheiten für die motorischen, geistigen und körperlichen Fähigkeiten absolviert. Anschließend folgt der gemütliche Teil mit Kaffeetrinken und verschiedenen Spielen. "Das ganze läuft unter dem Motto 'Gemeinschaftlich fit bleiben'", erklärt Fabian Brückner.
Derzeit sind es acht Senioren, die sich regelmäßig treffen. Insgesamt 15 dürften es gerne werden, heißt es. "Jeder Interessierte kann bis zu dreimal kostenlos reinschnuppern", wirbt Brückner. Die Gruppe ist auch für Nicht-Mitglieder sowie Leuten mit Einschränkungen offen.
Mehr Infos unter http://www.tsvwinsen.de