WOCHENBLATT-Interview mit Comedy-Star Ilka Bessin über neues Soloprogramm
"Ich bin auch lustig ohne Cindy"

"Wenn es irgendwo ungerecht zugeht, ist bei mir Schluss mit lustig": Comedy-Star Ilka Bessin
  • "Wenn es irgendwo ungerecht zugeht, ist bei mir Schluss mit lustig": Comedy-Star Ilka Bessin
  • Foto: Gabo
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Buchholz. "Abgeschminkt - und trotzdem lustig!" heißt das erste Soloprogramm, mit dem Comedy-Star Ilka Bessin (48) im Jahr drei nach dem Abschied von ihrer Kult-Kunstfigur "Cindy aus Marzahn" jetzt in der Buchholzer Empore auftritt. Mit WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann sprach die gebürtige Brandenburgerin Bessin über ihr Programm und ihre Sympathie für Showmaster Günther Jauch.
WOCHENBLATT: Frau Bessin, worauf darf sich das Publikum bei Ihrer Show freuen?
Ilka Bessin: Es gibt Geschichten rund um den Alltag - um das Älterwerden, nervige Arztbesuche und übermotivierte Personaltrainer mit Hüftschaden. Ein lustiges Stand-up-Programm. Da ist für jeden etwas dabei.
WOCHENBLATT: Was mussten Sie persönlich sich zuletzt abschminken?
Bessin: Eine originelle Frage. Als "Cindy aus Marzahn" waren ein pinkfarbener Jogginganzug, Perücke und Diadem meine Erkennungsmerkmale. Nun muss ich mir tatsächlich Gedanken darüber machen, was ich bei meinen Bühnenauftritten anziehe.
WOCHENBLATT: Sie waren 16 Jahre lang erfolgreich als "Cindy". Wie war es, diese Figur nach so langer Zeit abzulegen?
Bessin: Ich habe mich gefreut, dass ich den Leuten als "Cindy" noch mehr zeigen konnte, wie ich ticke. Bei "Abgeschminkt" erleben sie jetzt jedoch mehr mich, dass man auch ohne Perücke und Jogginganzug lustig sein kann.
WOCHENBLATT: Wo hört für Sie denn der Spaß auf?
Bessin: Wenn es irgendwo ungerecht zugeht, ist bei mir Schluss mit lustig.
WOCHENBLATT: Sie haben neulich die RTL-Gameshow "5 gegen Jauch" mit Günther Jauch und Oliver Pocher gecrasht, was ich sehr gelungen fand.
Bessin: Oliver Pocher, der die Sendung moderiert und mit dem ich befreundet bin, wusste als Einziger Bescheid. Ich mag Günther Jauch sehr gerne, weil er total nett ist und für viele Späßchen zu haben ist. Seine total perplexe Reaktion, als ich in die Show kam und daraus "6 gegen Jauch" machte, fand ich einfach toll.
WOCHENBLATT: Frau Bessin, vielen Dank für das Gespräch.
• Mit ihrem Programm "Abgeschminkt - und trotzdem lustig!" tritt Ilka Bessin am Dienstag, 14. Januar, um 20 Uhr in der Buchholzer Empore (Breite Straße 10) auf. Restkarten unter Tel. 04181 - 287878 und unter www.EMPORE-Buchholz.de. Die "Abgeschminkt"-Show

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.