„Gemeinsamkeit wurde nicht gelebt“

In welcher Halle Sandra Heinzelmann (Mitte) aus der zweiten Mannschaft der Handball-Luchse in der kommenden Saison mit ihrem Team spielen wird, steht noch nicht fest
2Bilder
  • In welcher Halle Sandra Heinzelmann (Mitte) aus der zweiten Mannschaft der Handball-Luchse in der kommenden Saison mit ihrem Team spielen wird, steht noch nicht fest
  • hochgeladen von Roman Cebulok

Handballer aus Buchholz und den Rosengarten-Vereinen TuS Nenndorf und TV Vahrendorf gehen getrennte Wege

(cc). Dicke Luft zwischen Buchholz 08 und Rosengarten! Die Partnervereine TuS Nenndorf und TV Vahrendorf wollen die im April 2017 vereinbarte Kooperation der Handballabteilungen so rasch wie möglich beenden. „Wir wollen keine weitere Zusammenarbeit, weil die vereinbarte Gemeinsamkeit von Buchholz 08 nicht gelebt wurde“, erklärt Axel Krones, Vorsitzender des TV Vahrendorf. Auch die Aussage dazu vom Vorsitzenden des TuS Nenndorf, Gert Huwald, ist eindeutig: „Fakt ist, dass die Vereinsvorstände des TuS Nenndorf und TV Vahrendorf nach zweimaligen Beratungen entschieden haben, die Kooperation mit Buchholz 08 nicht weiterzuführen. Inhaltlich möchte ich dies nicht weiter kommentieren.“
Die Kooperation wurde vor rund zwei Jahren zwischen dem TSV Buchholz 08 und dem Handball-Verein (HV) Rosengarten besiegelt, um vor allem den Breitensport und die Nachwuchsarbeit zu stärken. Innerhalb der Kooperation bildet die erste Damenmannschaft (2. Bundesliga) eine wirtschaftlich eigenständige Einheit im HV Rosengarten. Das neue Konstrukt des TSV Buchholz 08 und dem HV Rosengarten wurde als Spielgemeinschaft initiiert, die fortan den Namen „HL Buchholz 08-Rosengarten“ führte, wobei die Abkürzung „HL“ für Handball-Luchse steht. Aus den Rosengarten-Vereinen kamen damals rund 100 Handballer, aus der 08-Handballabteilung waren es mehr als 200 Spielerinnen und Spieler, davon allein 150 Jugendliche. Ursprünglich gab es aus dem Jahre 1994 eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Nenndorf und dem TV Vahrendorf, die unter dem Namen SG Handball (SGH) Rosengarten antrat, um den Leistungssport mit dem Schwerpunkt Frauen Handball in der Nordheide zu etablieren.
Mit der Beendigung der Kooperation verliert die HL Buchholz 08-Rosengarten auch Hallenzeiten in den Sporthallen in Nenndorf und in Klecken. „Das kann aber erst zum Beginn der neuen Saison eintreten“, betont Lothar Hillmann, Vorsitzender des TSV Buchholz 08, der dahinter auch vermutet, dass Buchholzer Handballer aus den Rosengarten-Hallen gedrängt werden sollen. Auf Nachfrage erklärt Vahrendorfs Vereins-Chef Axel Krones: „Wir haben selbst einen höheren Hallenzeitenbedarf, nicht nur für Sportler, sondern auch für die Feuerwehrleute der Gemeinde Rosengarten. Über die Vergabe der Hallenzeiten entscheide aber nicht ich, sondern unsere Gemeindeverwaltung.“
Von einer Trennung im Guten kann keine Rede mehr sein. Denn aus der Handballabteilung des TSV Buchholz 08 ist bereits zu hören, dass sich zur Sicherung der weiteren Kooperation mit dem HV Rosengarten mehr als 120 Handballerinnen und Handballer ummelden werden. „Hierdurch würde weiterhin das Training und der Punktspielbetrieb in den Rosengartenhallen möglich sein“, meint Lothar Hillmann: „Insbesondere für die zweite Damenmannschaft der SG. Denn diese Mannschaft gilt als Sprungbrett für Talente aus den eigenen Reihen.“ Ein Vereinsmitglied der 08-Handballabteilung, der namentlich nicht genannt werden möchte, befürchtet allerdings: „Bei Verlust der Hallenzeiten werden wohl wieder ambitionierte Spielerinnen und Spieler den Weg nach Hollenstedt, Tostedt oder Buxtehude suchen. Dann gehen wir wieder einen großen Schritt zurück.“
Das sieht Lothar Hillmann allerdings anders: „„Mit dem HV Rosengarten werden wir die Spielgemeinschaft HL Buchholz 08-Rosengarten auch ohne den TV Vahrendorf und den TuS Nenndorf fortführen“ verspricht der 08-Vorsitzende: „Die Tür für Vahrendorf und Nenndorf für eine eventuelle spätere Fortsetzung der Kooperation zum Nutzen des Sports bleibt aber offen.“

In welcher Halle Sandra Heinzelmann (Mitte) aus der zweiten Mannschaft der Handball-Luchse in der kommenden Saison mit ihrem Team spielen wird, steht noch nicht fest
08-Vorsitzender Lothar Hillmann möchte die Spielgemeinschaft auch ohne Nenndorf und Vahrendorf fortführen
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.