Handball-Luchse ziehen Zwischenbilanz

Zum Saisonbeginn war Marleen Kadenbach (am Ball) noch fit und traf wie am Fließband. Danach musste sie mit einer Oberschenkelverletzung lange pausieren
2Bilder
  • Zum Saisonbeginn war Marleen Kadenbach (am Ball) noch fit und traf wie am Fließband. Danach musste sie mit einer Oberschenkelverletzung lange pausieren
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen besteht die Gefahr, dass im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle ab sofort wieder, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. 27. November: Weihnachtsmarkt in Jesteburg ADFC-Radtour von Winsen nach Luhmühlen 28. November: Adventssingen der Marxener Chöre in der...

Service
Impfangebote sollten genutzt werden
Video

Corona-Pandemie: Wie soll ich mich verhalten?
Geimpfte sollten jetzt abwägen, was ihnen wirklich wichtig ist

Die Infektionslage in Deutschland spitzt sich zu - die Inzidenz steigt und steigt. Trotzdem dürfen Geimpfte mit entsprechendem Nachweis ins Restaurant gehen oder ins Fitnessstudio und müssen als Kontaktperson offiziell nicht einmal in Quarantäne. Viele Geimpfte sind sich daher unsicher, wie sie sich jetzt verhalten sollen. Moderator Peter Glück fragt in der aktuellen Folge des Experten-Podcasts der Apotheken Umschau "Klartext Corona" bei der Ärztin und Redakteurin Dr. Laura Weisenburger nach....

Politik
Rainer Rempe: Wirtschaftskraft finanziert die Zukunftsprojekte

Pläne von Landrat Rainer Rempe
Wohnortnahe Arbeitsplätze schaffen

(os/nw). Wenn am Mittwoch, 24. November, der Kreistag des Landkreises Harburg zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt, werden die ersten Weichen für die kommenden fünf Jahre gestellt. Landrat Rainer Rempe (CDU) formuliert seine Vorstellungen, was er erreichen möchte. Ein wichtiges Ziel sei es, dass künftig noch mehr Menschen ihren Arbeitsplatz im Landkreis Harburg haben. "Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landkreises ist die Voraussetzung dafür, dass wir uns anderen wichtigen...

Panorama
Aktuell musste die Küche des Einsatz– und Streifendienstes des Polizeikommissariats nach einem Wasserschaden gesperrt werden. Moderiger Geruch und Verdacht der gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung führte zu einem Entsorgen der Küchenmöbel und zum luftdichten Abkleben der Zugangstür   Foto: DPolG

Polizei Winsen: Dienststelle der Schande

thl. Winsen. 365 Tage im Jahr sind Polizisten für die Sicherheit der Bürger da, riskieren bei manchen Einsätzen sogar Gesundheit und Leben. Für diesen Einsatz werden sie vom Land Niedersachsen nicht nur schlecht bezahlt, sie werden teilweise auch miserablen Zuständen ausgesetzt. So wie aktuell im Polizeikommissariat in Winsen. Dass das Gebäude baufällig ist, ist schon viele Jahre bekannt. Doch die Landesregierung kommt mit einem Neubau einfach nicht voran. Und so lange müssen die Beamten unter...

Service

Mehrere Weihnachtsmärkte sind bereits abgesagt
Wegen Corona-Warnstufe 1: Auf allen Weihnachtsmärkten gilt jetzt 2G und Maske tragen

(jd). Die niedersächsische Landesregierung hat mit Wirkung zum heutigen Mittwoch, 24. November, die Corona-Regeln verschärft. Landesweit gilt jetzt die Warnstufe 1. Das hat auch Auswirkungen auf die Weihnachtsmärkte im Landkreis Stade: Für sämtliche Weihnachtsmärkte gilt jetzt die 2G-Regel (genesen oder geimpft) - unabhängig davon, was vorher angekündigt wurde. Das heißt: Märkte, die ursprünglich nach 3G stattfinden sollten, müssen jetzt die die strenger 2G-Regel anwenden. Für ungeimpfte...

Panorama
2 Bilder

Eindringlicher Appell an Ungeimpfte
Werben für das Impfen: WOCHENBLATT unterstützt Kampagne von Landrat Kai Seefried

jd. Stade. Die vierte Corona-Welle trifft jetzt auch mit voller Wucht auf den Landkreis Stade. Die Zahl der Infizierten ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen, der Inzidenzwert ist so hoch wie noch nie in diesem Jahr. Auch in den Elbe Kliniken liegen immer mehr COVID-19-Patienten. Das Pflegepersonal arbeitet bereits am Limit und darüber hinaus - und muss ständig aufs Neue erleben, wie schwer an Corona erkrankte Menschen mit dem Tod ringen, am Ende aber doch den Kampf gegen das Virus...

Panorama
Dass die Buchholzer Postbankfiliale ihre Türen geöffnet hat, war in den vergangenen Wochen eher selten der Fall

Spontane Schließungen und unmögliche Öffnungszeiten
Buchholzer Post zieht den Frust der Bürger auf sich

lm. Buchholz. Wer in den vergangenen Monaten in Buchholz ein Paket abholen oder abgeben wollte, der musste sich auf lange Wartezeiten einstellen. Bis auf die Straße zieht sich die meterlange Warteschlange zeitweise. In den Google-Rezensionen für die Filiale der Postbank in der Poststraße 5 monieren viele Nutzer neben der langen Wartezeit die Öffnungszeiten, die es für Berufstätige nahezu unmöglich machen, ein Paket abzuholen oder abzugeben. Spontane Schließungen der Filiale sorgen für weiteren...

Blaulicht
Hier ist die Feuerwehr mitunter "Stammgast"
2 Bilder

Brandmeldeanlage in Monteursunterkunft
Ritschermoor: Warum die Feuerwehr so oft dorthin muss

tk. Drochtersen. Am 3., 10, und 30. Oktober sowie am 12. November kam die Alarmmeldung der Leitstelle Stade: "Brandmeldeanlage, Einsatzort Monteursunterkunft Ritschermoor." In den Wochen und Monaten zuvor kam es gefühlt alle paar Tage zu denselben Einsätzen. Was ist da los? Das Gebäude steht schließlich noch und ist keine Brandruine. Fakt ist zwar, dass nicht bei jeder Alarmierung durch die Leitstelle die Feuerwehr auch tatsächlich ausrückt. Mitunter kann telefonisch abgeklärt werden, dass es...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service

Auch Maske muss weiter getragen werden
Ab sofort gilt 3G in allen Bussen und Bahnen im HVV-Bereich und bei der KVG

(jd). In allen Bussen und Bahnen gilt jetzt die 3G-Regel. Darauf weisen der HVV und die KVG hin. Das bedeutet: Alle Fahrgäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Wir mit dem Bus oder dem Zug unterwegs ist, muss einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorlegen. Dabei darf der Test  nicht älter als 24 Stunden sein. Die 3G-Pflicht gilt ausdrücklich auch für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind. Fahrgäste, die aus gesundheitlichen Gründen keine...

HANDBALL: Verletzungspech treibt dem Erstliga-Aufsteiger die Sorgenfalten auf die Stirn / Geschäftsführer Sven Dubau fehlt Unterstützung aus der Politik

(cc). Je näher das Jahresende rückt, desto häufiger wird jetzt die Frage gestellt: Gibt es schon Anfang 2021 Chancen auf „normalen“ Handball in der Buchholzer Nordheidehalle? Ob die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausreichend sind oder nach dem 10. Januar 2021 Lockerungen möglich sind, kann derzeit keiner sagen. Momentan ist EM-Pause in der Frauen-Handball-Bundesliga, aber auf dem Plan steht bereits am Sonntag, 27. Dezember, der nächste Spieltag. Für Samstag, 16. Januar 2021, ist für die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten das Nachbarschaftsduell in der Nordheidehalle in Buchholz gegen den Liga-Konkurrenten und Kooperationspartner Buxtehuder SV terminiert. Alle Handball-Fans hoffen darauf, dass bald wieder vor Zuschauern gespielt werden darf.
Das WOCHENBLATT hat den Erstliga-Aufsteiger nach zehn Spieltagen unter Corona-Bedingungen um eine Zwischenbilanz gebeten. Diese macht vor allem deutlich, dass die „Luchse“ schon zum Saisonbeginn viel Pech mit Verletzungen hatten.
„Aufgrund der vielen verletzten Spielerinnen konnten wir nur selten mit der stärksten Mannschaft antreten“, erklärt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau: „Nach dem Kreuzbandriss von Marthe Nicolai traf es am vierten Spieltag Melissa Luschnat, die mit einer komplizierten Handverletzung mehrere Monate ausfällt. Auch Lisa Borutta steht nicht zur Verfügung. Julia Herbst ging nach starkem Saisonstart durch einige Krankheiten geschwächt in die letzten Spiele, konnte dadurch nicht ihr eigentliches Potential abrufen. Ähnlich erging es Marleen Kadenbach, die wegen ihrer noch nicht völlig ausgeheilten Oberschenkelverletzung geschont wurde.“
Nach zehn Spieltagen in der 1. Bundesliga stehen die Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten mit zwei Siegen und acht Niederlagen mit 4:16 Punkten auf dem 14. Tabellenrang. Der Abstand zum ersten Nicht-Abstiegsplatz beträgt momentan vier Punkte. „In den entscheidenden Spielen wie gegen Oldenburg und Mitaufsteiger Halle waren wir dem Druck, siegen zu müssen, nicht gewachsen“, analysiert Dubau: „Gegen Blomberg und Bensheim-Auerbach haben wir stark gespielt, da fehlte uns aber das Quentchen Glück.“
Gestartet sind die „Luchse“ in das Abenteuer 1. Bundesliga mit einem völlig veränderten Gesicht gegenüber der Vorsaison in der 2. Liga. Es gab viele Neuverpflichtungen beim Aufsteiger: Aus Schweden kam Louise Cronstedt, die mit 14 Toren aus dem Rückraum ihre Bundesligatauglichkeit schon in etlichen Spielen unter Beweis stellte. Allein im DHB-Pokalspiel gegen Oldenburg kam sie auf neun Treffer und war maßgeblich am 30:22-Heimsieg beteiligt. „Sie könnte im weiteren Saisonverlauf noch ein Faktor für uns werden“, so Dubau: „Ihren Leistungszenit hat sie noch lange nicht erreicht.“
Als „sehr erfreulich“ bezeichnet Dubau die Entwicklung der jüngsten Spielerin im Team, Maj Nielsen auf Außen, die aus der B-Jugend des Buxtehuder SV kam. „Sie hat sich enorm schnell an die erhöhten Anforderungen der 1. Liga herangekämpft“, lobt der Geschäftsführer. Als ungemein wichtig für die Abwehr sieht er auch Natalie Axmann, die bei ihren Einwechslungen der Deckung stets mehr Stabilität gab. Auch die beiden Transfer-Coups von Jessica Oldenburg und Fatos Kücükyildiz überraschten: Die ehemalige Leistungsträgerin des Buxtehuder SV, Jessica Oldenburg, kämpfte sich nach ihrer zweijährigen Babypause mit viel Herzblut, Freude und Ehrgeiz in ihre frühere Form zurück und steuerte im Spiel gegen Göppingen sechs Tore zum Sieg für ihre neue Mannschaft bei. Als „weiteren Glücksfall“ bezeichnet Dubau die Schwedin Fatos Kücükyildiz, die nach acht Monaten Spielpause immer besser in Schwung kam. „Sie ist eine komplette Spielerin, die bei uns neben Kim Berndt die Taktgeberin ist. Ihren Trainingsrückstand hat sie inzwischen weitgehend kompensiert und wird dadurch in ihren Aktionen immer schneller und unberechenbarer für den Gegner. Inzwischen hat sie schon 24 Tore erzielt“, freut sich Sven Dubau.
Als ein „schwieriges Kapitel“ bezeichnet Dubau die Punktspiele der „Luchse“ ohne Zuschauer, die sein Team lautstark in der Nordheidehalle beflügeln könnten. Welche Bedeutung die Live-Stream-Übertragungen der 1. Bundesliga haben, bewies erst kürzlich ein Schreiben an die Vereinsführung der „Luchse“ aus Süddeutschland. Der Handball-Fan schreibt: „Vielen Dank, dass ihr weiterspielt. Ihr seid mein einziger Strohhalm in dieser schweren Zeit. Ich wohne bei Stuttgart und werde sicherlich nie ein Heimspiel live sehen können, aber eure Übertragung macht einfach Spaß und eure Mannschaft wirkt so sympathisch. Viel Erfolg für die Saison.“
„Auch unseren Werbepartnern gilt ein besonderer Dank, die es den Luchsen möglich machen, den Spielbetrieb aufrecht zu halten“, betont Sven Dubau: „Es gibt ja keine weiteren Einnahmen, sondern immer nur weitere Kosten. Wir können es nicht genug würdigen, dass immer wieder Geld generiert wird, damit die Saison nicht zum Albtraum wird." Enttäuschend sei die Unterstützung durch die politischen Entscheidungen, denn die Gelder fließen nicht zu den Luchsen. Ein Verein der 1. Handball-Bundesliga müsste aus dem Sporttopf profitieren können und nicht durch kaum nachvollziehbare Vorbedingungen durch das Raster fallen. "Da die Gelder des Bundes sich auf Zuschauereinnahmen der Vorsaison richten, gehen die Luchse aus diesem Topf leer aus", ärgert sich Dubau: „Natürlich haben wir in dieser Saison mit mehr Zuschauern gerechnet als letzte Saison. Mit diesen Einnahmen wollten wir die Mehrkosten in der 1. Bundesliga, wie zum Beispiel HBF-Kosten und Schiedsrichtergelder, ausgleichen.“
Damit die „Luchse“ den Klassenverbleib in der 1. Liga sichern können, müssen vor allem die Auswärtsspiele am 27. Dezember in Ketsch und am 2. Januar 2021 in Mainz gewonnen werden. „Wir haben jetzt mit einem breiteren Kader viel mehr Möglichkeiten, den Gegner vor Probleme zu stellen. Wenn Spielfreude und Lockerheit erhalten bleibt, und Chancen verwertet werden, sind wir in den nächsten 20 Spielen durchaus in der Lage, für manche Überraschung zu sorgen“, so Dubau. Gegner wie Bietigheim oder Dortmund seien kaum zu bezwingen, aber in engen Spielen gegen machbare Gegner müsse man zuschlagen. Dann sei mindestens der Relegationsplatz realistisch. "Wir verfügen über eine tolle Abwehr und über einen eingespielten Kader“, betont Sven Dubau.
• Zum nächsten Heimspiel - ohne Zuschauer - erwarten die "Luchse" am Mittwoch, 30. Dezember, 19 Uhr, den aktuellen Tabellenführer SG BBM Bietigheim in der Buchholzer Nordheidehalle.

Zum Saisonbeginn war Marleen Kadenbach (am Ball) noch fit und traf wie am Fließband. Danach musste sie mit einer Oberschenkelverletzung lange pausieren
Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen