Wochenblatt Sportlerwahl 2020
„Sport verbindet und fördert Teamgeist“

WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader mit der "Mannschaft des Jahres"
27Bilder
  • WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader mit der "Mannschaft des Jahres"
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

WOCHENBLATT ehrt im Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz  die „Sportler des Jahres“

(cc). Gute Laune, nette Gespräche, funkelnde Pokale und viel Applaus für unsere Top-Athleten - das war die gelungene Mischung bei der Feierstunde der WOCHENBLATT-Sportler des Jahres 2019 am Dienstagabend im Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz. Das Catering übernahm das Team von Lim's Sportsbar.
Bei seiner Begrüßung hob WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader nicht nur die Verdienste der geehrten Sportlerinnen und Sportler hervor, sondern dankte auch den Trainern, Jugendleitern und ehrenamtlichen Helfern in den Vereinen, die diese Erfolge der Sport-Asse erst möglich machen. Schrader hob auch die Bedeutung des Sports für die Kameradschaft und den Zusammenhalt sowie die soziale Kompetenz hervor: „Sport verbindet und fördert den Teamgeist.“
Besonders erfreut ist auch der WOCHENBLATT-Geschäftsführer darüber, dass die Sportlerwahl auch nach mittlerweile 46 Jahren noch sehr beliebt im Landkreis Harburg ist. „Heute stehen erneut nicht nur die besten und schnellsten Sportlerinnen und Sportler auf dem Podest, sondern Sport-Asse, die auch durch ihr Wirken in der Gemeinschaft in Erscheinung getreten sind“, lobte er.
Durch das weitere Programm führten anschließend Redaktionsleiter Oliver Sander und Sportredakteur Roman Cebulok, die die ausgezeichneten Sport-Asse und ihre Topleistungen im Sportjahr 2019 vorstellten.
Viel Applaus gab es für das Turn-Team des TSV Buchholz 08 mit ihren Trainerinnen Andrea Breustedt und Catherina Werbelow, das nicht nur Meister der Landesliga wurde, sondern auch den Aufstieg in die Regionalliga Nord geschafft hat. Diesen Erfolg verdankt die Mannschaft auch ihrer fantastischen Kameradschaft und ihrem absoluten Teamgeist. Zu den fleißigen Punktesammlerinnen des Teams gehört auch Fabienne-Renée Liepelt, die vor zwei Jahren bereits als WOCHENBLATT-Sportlerin des Jahres 2017 auf dem Siegerpodest stand.
Zur „Sportlerin des Jahres 2019“ wurde die 17-jährige Top-Athletin Jennifer Soetebier von der LG Nordheide mit Stammverein MTV Pattensen gekürt, die mit außergewöhnlichen Erfolgen im Hochsprung 2019 den Landestitel feiern konnte und mit ihrer Jahresbesthöhe von 1,76 Metern Sechste bei der Deutschen Meisterschaft in der U 18 wurde. Im diesem Sportjahr hat sie sich vorgenommen, ihre eigene Körpergröße von 1,77 Meter zu überspringen. „Jenny hat das Potenzial, sogar 1,80 Meter hoch zu springen“, erklärte ihr Trainer Wilfried Oppermann.
Als „Sportler des Jahres 2019“ wurde der 29-jährige Unterwasserrugby-Spieler Timo Frank vom Tauch-Club Stelle gefeiert, der die meisten Stimmen in der Kategorie der Einzelsportler auf sich vereinen konnte. Frank, der unter Wasser auf der Position eines Verteidigungsspielers verhindern muss, dass die gegnerische Mannschaft den mit Salzwasser gefüllten Ball nicht in seinem Bereich stehenden Korb bringen kann. Er sprach von der sportlichen Härte in diesem Vollkontaktsport, aber auch über die Fairness in seinem Sport. Der erfolgreiche Akteur, der 2019 mit seinem Team auch bei den Deutschen Meisterschaften am Start war, lud alle Gäste im Saal zum Unterwasserruby-Turnier um den 7. Störtebeker-Pokal ein, das am 4. Juli im Buchholzer Schwimmbad am Holzweg ausgetragen wird.
Im Anschluss an die Siegerehrung nutzten die Sportler und Gäste die Gelegenheit, sich bei kleinen Leckerbissen und kühlen Getränken besser kennen zu lernen.
Weitere Fotos von der Siegerehrung unter www.kreiszeitung-wochenblatt.de

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen