Verstärkung aus Schweden

Die 22-jährige Louise Cronstedt kommt aus Schweden
  • Die 22-jährige Louise Cronstedt kommt aus Schweden
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: „Luchse“ holen Rückraumspielerin Louise Cronstedt

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (Tabellenführer 2. Liga), die für die neue Saison 2020/21 vorsorglich die Lizenz auch für die 1. Bundesliga beantragt haben (das WOCHENBLATT berichtete), haben für die neue Spielzeit mit der 22-jährigen Louise Cronstedt aus Schweden eine weitere Rückraumspielerin geholt. Sie unterschrieb bei den "Luchsen" einen Zwei-Jahres-Vertrag.
„Es ist prima, dass wir Louise von unserem Konzept überzeugen konnten“, so Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit ihr die zielführenden Gespräche zu führen, denn sie ist sehr sympathisch, selbstbewusst und spontan. Louise hat genaue Vorstellungen von dem, was sie erreichen möchte.“ Der Schwedin, die ausgebildete Physiotherapeutin ist, hat der Verein bereits einen Arbeitsplatz in der Region vermittelt.
Louise Cronstedt hat als Jugendliche mit ihrem Heimatverein LUGI (Lund) die Vizemeisterschaft bei den schwedischen Juniorenmeisterschaften errungen. Seit dreieinhalb Jahren spielt sie beim OV Helsingborg in Allsvenkan, einer Liga in Schweden, die in ihrer Spielstärke mit der 2. Bundesliga zu vergleichen ist.
„Die Eindrücke, die ich von der Mannschaft und dem gesamten Verein bekommen habe, waren sehr positiv“, erzählt die Schwedin: „Die Trainingsphilosophie und das gesamte professionelle Umfeld haben mich überzeugt. Sehr gefreut habe ich mich auch über die herzliche Aufnahme beim Probetraining. Ich fühlte mich wirklich willkommen.“
Auch Luchse-Trainer Dubravko Prelcec war sehr angetan vom Können der talentierten Schwedin: „Louise hat einen knallharten Schlagwurf und zeigt im Angriff viel Selbstvertrauen und Spielverständnis. In ihrem Abwehrverhalten ist sie noch zu brav und muss noch körperbetonter spielen. Bei ihrem Ehrgeiz und ihrem Trainingsfleiß wird sie aber auch diese wichtige Voraussetzung erfüllen können“, lobt der Coach.
Am heutigen Samstag, 7. März (19 Uhr, Nordheidehalle), wollen die "Luchse" ihren ersten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga mit einem Heimsieg gegen den TVB Wuppertal verteidigen und damit den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger SV Union Halle-Neustadt behaupten.
Wuppertal befindet sich als Tabellen-13. in akuter Abstiegsgefahr. "Aber das Team ist definitiv besser, als es der Tabellenplatz aussagt“, warnt Luchse-Co-Trainer Matthias Steinkamp, der das Mannschaftstraining der Buchholzerinnen während der Woche geleitet hat, weil Cheftrainer Dubravko Prelcec sich aus privaten Gründen noch in seiner kroatischen Heimat befindet. „Wir wollen unsere Abwehr stabilisieren und uns möglichst wie im Hinspiel über unser Tempospiel schnell absetzen", hat sich Steinkamp vorgenommen. Im Hinspiel siegten die "Luchse" mit 33:17.
Das Team aus Nordrhein-Westfalen hatte in der aktuellen Spielzeit viel Verletzungspech im Team. Am vergangenen Wochenende gewann die Mannschaft aus der Schwebebahnstadt aber mit 31:30 gegen den TSV Nord Harrislee und konnte wichtige Punkte auf der Habenseite verbuchen. Herausragende Spielerin bei Wuppertal ist Regisseurin Ramona „Rambo“ Ruthenbeck, die bereits 122 Treffer erzielt hat.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen