Prüfungen unter erschwerten Bedingungen
Elf Auszubildende wurden Jung-Gesellen / Corona-Hygienevorschriften wurden eingehalten

Freude nach der Freisprechung (v.li.): Joshua Stanislawski, Sebastian Schröder, Sixten Schantini, Luca Leon Schnittger, Mel Benjamin Backhaus, Alexander Will, Ahmet Doruk, Fabio Putensen, Tim Niclas Möller, Phillip Jänsch und Justin Wegner
  • Freude nach der Freisprechung (v.li.): Joshua Stanislawski, Sebastian Schröder, Sixten Schantini, Luca Leon Schnittger, Mel Benjamin Backhaus, Alexander Will, Ahmet Doruk, Fabio Putensen, Tim Niclas Möller, Phillip Jänsch und Justin Wegner
  • Foto: Kreishandwerkerschaft
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Die Freude über die bestandenen Prüfungen war den Jung-Gesellen im Gesicht abzulesen. Elf Auszubildende der Sanitär-, Heizungs-, Klima-, Klempner- und Wassertechnik waren freigesprochen worden. Horst-Helmut Beecken, Lehrlingswart der Innung und Vorsitzender des Prüfungsausschusses, freute sich ebenfalls: "Wir haben durchgehend befriedigende Ergebnisse. Die Auszubildenden mussten unter den Corona-Hygienebedingungen ihre Prüfungen ablegen. Das ist eine zusätzliche Belastung für alle Beteiligten gewesen."
Die Auszubildenden wurden geprüft in den Bereichen Heizungstechnik, Sanitärtechnik und Erneuerbare Energien und Umwelttechnik.
"Wir haben ein sehr gutes Qualitätsniveau bei den Prüfungen. Wir werden dieses in den nächsten Prüfungen weiter anheben", sagt Horst-Helmut Beecken.
Bei der Übergabe der Prüfungszeugnisse wurde betont, welche guten Berufsaussichten die Branche bietet. Die stärkeren Umweltschutzmaßnahmen machen es notwendig, dass viele Heizungsanlagen erneuert oder modernisiert werden müssten. Besonders die Spezialisierung im Bereich Erneuerbare Energien und Umwelttechnik stehe immer mehr im Mittelpunkt der Tätigkeiten.
"Vielen Auszubildenden sind weitergehende Verträge angeboten worden. Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis zeigt, dass die Firmen ihr soziales Engagement für die Jugendlichen fortsetzen. Sie können in der Heimatregion arbeiten und stärken das hiesige Handwerk", sagt Horst-Helmut Beecken.

Bestanden haben ihre Prüfungen (Winter 2020/2021): Mel Backhaus (Ernst Lützow, Hanstedt), Ahmet Doruk (Wilhelm Kleesch Klempnerei, Sanitär- u. Heizungstechnik), Phillip Jänsch (Brock Gebäudetechnik, Buchholz), Tim Niclas Möller (Heiko Witte, Egestorf), Fabio Putensen (Reinhard Vick, Gödenstorf), Sixten Schantini (Torsten Schantini, Seevetal), Luca Leon Schnittger (Kluth & Sohn, Haustechnik, Buchholz), Sebastian Schröder (Claus Goedecke, Undeloh), Joshua Stanislawski (Wilhelm Kleesch Klempnerei, Sanitär- u. Heizungstechnik, Tostedt), Justin Wegner (Tobias Wiegel, Marschacht) und Alexander Will (Tschäpe, Heizung-Sanitär, Tostedt).

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.