Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leidenschaft und Euphorie

Das neu formierte Zweiligateam der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten mit ihren Trainern und Betreuern (Foto: Luchse)

HANDBALL: "Luchse" haben wieder Lust auf einen Heimsieg - zum Saisonstart ist die SG Herrenberg in der Nordheidehalle zu Gast

(cc). Da ist sie wieder, diese Begeisterung für den Handballsport in unserer Region. Gleich im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen wollen die Handball-Luchse (HL) Buchholz08-Rosengarten ihren ersten Sieg holen. Der könnte gleich zu Beginn der neuen Saison sogar das Nervenkostüm etwas beruhigen. Zu Gast sind am Samstag, 8. September (16 Uhr Nordheidehalle) die "Kuties" der SG H2Ku Herrenberg.
Da können sich alle Handballfreude auf ein spannendes Spiel freuen. Denn der Tabellenvierte der vergangenen Zweitliga-Saison hat durch zahlreiche Abgänge und Neuverpflichtungen ein neues Mannschaftsgefüge bekommen. "Wir können davon ausgehen, dass sich durch die Kooperation mit dem Erstligsten und dem Spitzenclub SG BBM Bietigheim das Gästeteam mit jungen ambitionierten Talenten präsentieren wird", sagt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau. "Wir können davon ausgehen, dass sich zwei Topteams ein ambitioniertes Liga-Duell auf Augenhöhe liefern werden. Unsere Luchse werden dieses Spiel nur gewinnen können, wenn sie ihre kompakte Abwehrarbeit durchgängig etablieren können, ebenso ihr Tempospiel, mit möglichst wenigen Fehlern."
"Die Zuschauer werden ein Luchse-Team erleben, wo jeder für den anderen da ist, um helfend einzugreifen - wo es nötig ist," versichert der neue Coach der Heimmannschaft Dubravko "Dudo" Prelcec. "Wir haben eine Mannschaft, die zusammen durch „dick und dünn“ geht und mental in der Lage ist, schwierige Situationen zu meistern."
In den Testspielen im Rahmen der Siaoson-Vorbereitung konnte schon die ersten Siege eingefahren werden, wie das 29:23 gegen den Erstligisten und Pokalsieger VFL Oldenburg, in dem die "Luchse" durch eine unglaublich gute Abwehrarbeit und konditionelle Überlegenheit überzeugen konnten. Im Trainingslager in Dänemark besiegte das neu formierte Team von Caoch Prelcec sogar den ambitionierten Zweitligisten Sönderjye Handbold mit 27:23. "In dieser Partie haben wir nach einem schlechten Start schnell Lösungen gefunden. Anders verlief das Testspiel gegen den Drittligsten TuS Alstertal, den wir unterschätzt, und am Ende mit 24:28 verloren haben", berichtet Prelcec.
Den notwendigen Feinschliff bekam die Mannschaft vom Trainergespann Dubravko Prelcec, Matthias Steinkamp und Christine Lindemann ohnehin erst im Trainingslager in Dänemark,"Die Mannschaft hat für die Anforderungen einer erfolgreiche Saison engagiert und akribisch erarbeitet", bestätigt Prelcec. "Das Team ist komplett und heiß auf das erste Pflichtspiel der Saison, um das Gelernte im Spiel auch umzusetzen."
ch Trainer Dudo Prelcec: “Natürlich sind wir klarer Favorit und wollen das Spiel gewinnen, denn ich sehe unsere Mannschaft auf sehr gutem Weg, aber es ist ein Pokalspiel und da müssen wir höllisch aufpassen.“ Dass der Hannoversche SC einen guten Handball spielen kann, zeigte er am vergangenen Wochenende in der 1 .Runde des HVN-Pokals. Hier konnten sie sehr eindrucksvoll drei deutliche Siege einfahren. Gegen die Vertretung vom MTV Großenheidorn gab es einen 20:7 Erfolg, gegen SC Germania List ein 23:9 und die HSG Wacker Osterwald/SchloRi wurde mit 16:9 besiegt. Die Luchse müssen von Beginn an seriös und konzentriert mit nie nachlassendem Tempospiel und der zuletzt sehr gut funktionierenden Abwehrarbeit agieren, dann sollten sie vom Gegner aus Hannover nicht gefährdet werden können. Bis zu 50 Fans der Luchse werden den Weg nach Hannover antreten, um ihre Mannschaft lautstark und unermüdlich zum Sieg anzutreiben. 
Eigentlich beginnt die neue Spielzeit für die HL Buchholz 08-Rosengarten schon an diesem Wochenende, denn am Sonntag, 2. September, steht die erste Runde im DHB-Pokal auf dem Programm. Zum Auswärtsspiel müssen die "Luchse" zum Oberligisten Hannoversche SC reisen. “Natürlich sind wir klarer Favorit und wollen das Spiel gewinnen. Denn ich sehe unsere Mannschaft auf sehr gutem Weg - aber es ist ein Pokalspiel und da müssen wir höllisch aufpassen", warnt der Coach. “Im Pokalwettbewerb war Buchholz 08-Rosengarten mit dem Einzug in das Viertelfinale schon in den letzten beiden Jahren erfolgreich. "Der Ehrgeiz der neuen und verjüngten Mannschaft ist sehr groß, ähnliche Erfolge zu erzielen", ist sich Sven Dubau sicher. 
Angriff auf die neue Saison 2018/19
Es geht wieder los! Endlich hat die lange Vorbereitungszeit ein Ende und die verjüngte Mannschaft mit dem neuen Trainer-Team möchte sich ihrem Heimpublikum präsentieren. "Alle notwendigen Maßnahmen sind dafür getroffen worden. Sie werden ein Team erleben, wo jeder für den anderen da ist, um helfend einzugreifen - wo es nötig ist," verspricht Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau.
"Luchse-" Trainer Dubravko Prelcec ist mit der Saison-Vorbereitung zufrieden
Der neue "Luchse-" Trainer Dubravko "Dudo" Prelcec sprach mit dem WOCHENBLATT über den Stand der Saisonvorbereitung der Mannschaft, über das Trainingslager in Dänemark und über das Saisonziel in der 2. Handball-Bundesliga.
Sein Eindruck: "Ich bin total begeistert von der Bereitschaft der Spielerinnen alle Vorgaben des ausgezeichnet funktionierenden Trainerteams in den Testspielen und im Training umzusetzen. Ich sehe große Fortschritte, das Gelernte anwenden zu wollen, so dass für die Zukunft ein enormes Steigerungspotential vorhanden sein könnte." Die Frage nach dem Saisonziel möchte der Coach allerdings erst nach dem ersten Heimspieltag beantworten. "Nach dem Spiel gegen Herrenberg setzen wir uns mit der Mannschaft zusammen, und bestimmen unser Ziel", so Prelcec. In der zurückliegenden Saison, in der die Mannschaft den Meistertitel in der 2. Bundesliga der Frauen holte, war es vor allem der Zusammenhalt und Teamgeist, der das Team besonders symphatisch machte. Dazu berichtet der neue Cheftrainer: "Es war von Anfang an schön zu beobachten, das der verbliebene Stamm der Mannschaft die neuen jungen Spielerinnen aufgeschlossen und freudig aufgenommen hat. Da war die unbedingte Bereitschaft zu sehen, den neuen Mitspielerinnen in allen Situationen zu helfen, um sie möglichst schnell in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Ich bin absolut sicher, dass dieser Teil der Vorbereitung phantastisch gelungen ist." Im Trainingslager in Dänemark hat das Trainergespann das Hauptaugenmerk auf eine taktische Schulung hinsichtlich Angriff und der verschiedenen Deckungsvarianten gelegt. "Viele Spielzüge klappten schon prima und ich sehe uns schon auf einem hohem Niveau. Wir müssen aber noch weiter viel an uns arbeiten", so der Trainer.
Alle Heimspieltermine
Am 19. Januar wird in Buxtehude gespielt
(cc). Hier die Heimspiele der „Luchse“ (gegen…) in der 2. Bundesliga der Frauen, Saison 2018/19 in der Nordheidehalle, Holzweg 4 in Buchholz:
Sa., 08. Sept.: SG H2Ku Herrenberg (16 Uhr)
Sa., 22. Sept.: TUS Lintfort
Sa., 20. Okt.: SG 09 Kirchhof
Sa., 10. Nov.: TSV Nord Harrislee
Sa., 01. Dez.: SV Werder Bremen
Sa., 15. Dez.: Kurpfalz Bären
Sa., 29. Dez.: DJK/MJC Trier

Sa. 19. Jan. 2019: BSV Sachsen Zwickau
(Spiel findet in Buxtehude Halle Nord statt)
Sa., 16. Febr.: TG Nürtingen
Sa., 23. Febr.: FSG Mainz 05
Sa., 09. März: HC Rödertal
Sa., 30. März: HSG Gedern/Nidda
Sa., 13. April: Füchse Berlin
Sa., 04. Mai: VFL Waiblingen
Sa., 11. Mai: TV Beyeröhde
Alle Spiele ohne Zeitangabe beginnen um 19 Uhr.

Das neue Zweitligateam der "Luchse"

(cc). Das Team der Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten hat sich mit sechs Neuzugängen sowie einem Trainergespann neu aufgestellt, und will in der neuen Saison der 2. Handball-Bundesliga der Frauen wieder Vollgas geben.
Zugänge
Marthe Nicolai, Marleen Kadenbach (beide SV Henstedt-Ulzburg), Katharina Filter, Natalie Axmann, Alexia Hauf und Lisa Borutta (alle Buxtehuder SV)
Abgänge
Mandy Hoogenboom (FSG Waiblingen-Korb), Johanna Heldmann (TV Beyeröhde), Meike Schult (SV Henstedt-Ulzburg) Paula Prior, Melissa Luschnat, Leonie Limberg und Sabrina Genilke (alle Buxtehuder SV).
Aufstellung der Luchse
Trikot-Nr./ Name
1 Mareike Vogel (Tor)
20 Katharina Filter (Tor)
3 Evelyn Schulz
5 Kim Land
6 Laura Schultze
7 Marleen Kadenbach
9 Marthe Nicolai
11 Sarah Lamp
17 Julia Herbst
22 Lynn Schneider
24 Natalie Axmann
31 Alexia Hauf
33 Lisa Borutta
37 Zeliha Puls